Akkon Hochschule für Humanwissenschaften

Flexibel und effizient studieren!
  • in Vollzeit oder flexibel (Teilzeit)
  • anwendungsorientiert mit innovativen Lehr- und Lernformen
  • im engen persönlichen Austausch mit den Professoren – auch als persönliche Mentoren
  • in übersichtlichen Vorlesungsgruppen und kleinen Seminargruppen
  • mit persönlichem Service für Ihre Fragen zur Studienorganisation
  • mit einem iPad (gratis).
Die Akkon Hochschule für Humanwissenschaften bietet:
  • Engagement in Projekten sozialer und internationaler Zusammenarbeit
  • eine Hochschulgemeinschaft, die geprägt ist durch Offenheit und wertschätzende Kommunikation
  • einen unverwechselbaren Rahmen für Individualität, Sinn und Entfaltung.
In unseren Studiengängen legen wir besonders Wert auf:
  • die Berücksichtigung von Besonderheiten in Gesundheitsunternehmen und Sozialorganisationen
  • eine ausgeprägte Projekt- und Teamorientierung
  • Interdisziplinarität und Nachhaltigkeit
  • den Erwerb persönlicher Fertigkeiten und interpersonale Kompetenzen
Das sagen unsere Studierenden
  • „Das ausbildungsbegleitende Studium an der Akkon Hochschule hat nicht nur stetig meinen Horizont und Wissen erweitert, sondern mir geholfen unser Gesundheitssystem, sowie das Pflegemanagement besser zu verstehen und kritisch zu hinterfragen und mir damit die Chance gegeben mich schneller weiter zu entwickeln und beruflich aufzusteigen.“
    Elena Wuzel, Gesundheits- und Pflegemanagement B.A.

  • "Sehr gute Hochschule. Top Dozenten und klasse Betreuung. Nah an der Praxis“
    Christian Skibak, Management in der Gefahrenabwehr B.A.
  • „An meinem Studium an der Akkon Hochschule gefällt mir besonders gut, dass ich einen Großteil der Studienzeit flexibel wählen kann. So gelingt es mir leicht, meinen Job auf Intensivstation und das Studium zu absolvieren. Die im Studium erworbenen Kompetenzen helfen mir meine Pflegemaßnahmen nach dem aktuellen Forschungsstand zu planen, durchzuführen und evaluieren zu können. Den Austausch mit meinen Kommilitonen und Professoren empfinde ich als große Bereicherung."
    Ulrike Reinhardt, Erweiterte Klinische Pflege B.Sc.

  • „Von- und miteinander Lernen“ – so würde ich die Studienzeit an der Akkon Hochschule bezeichnen. Die praxisnahe Lehre in kleinen Kursen, sowie der kollegiale Austausch mit den Professoren und Kommilitonen, ermöglichten mir ein selbstsicheres Auftreten in meiner Tätigkeit als Lehrerin an einer Berufsfachschule. Suchen Sie einen Studiengang, der Ihnen ein modernes, facettenreiches Lehrangebot, in einer professionellen Atmosphäre bietet, dann sind Sie an der dieser Hochschule genau richtig. Ich bin begeistert und habe mich auch in meinem Masterstudium für die Akkon Hochschule entschieden.“
    Madeline Müller, Pädagogik im Gesundheitswesen B.A. / Pädagogik und Erwachsenenbildung in der Gesundheitswirtschaft M.A.

  • Der Studiengang Soziale Arbeit hat für mich zwei herausragende Faktoren, die mich zu meiner Entscheidung für dieses Studium geführt haben. Einerseits ist die praxisbezogene Arbeit mit Menschen und das Gefühl etwas Sinnvolles zu tun ein starkes Argument für mich. Andererseits finde ich die interdisziplinär - wissenschaftliche Auseinandersetzung den richtigen Ansatz im Bezug auf gesellschaftliche Orientierung und dem Erfassen und Begegnen von Schwierigkeiten innerhalb dieser. Der große Vorteil liegt darin eine ganzheitlichere Sichtweise auf die Komplexität unserer Idee des Zusammenlebens zu entwickeln. Die vielfältige Herangehensweise an konkrete Sachverhalte ermöglicht im Beruflichen sowie im Privaten eine fundierte Haltung zu entwickeln.
    Die Entscheidung an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften mein Studium zu beginnen fiel für mich, weil ich einerseits durch das Blocksystem die Möglichkeit neben meinem Studium zu arbeiten aufrechterhalten konnte, und andererseits, weil ich die akademische Herangehensweise der Dozenten hier sehr schätze. An der Akkon wird zu unterschiedlichen Themenbereichen geforscht und publiziert, das regt auch das Interesse der Studierenden an sich dem forschenden Bereich in der Sozialen Arbeit zu nähern. Das sehr persönliche und stets professionelle Verhältnis zu Dozenten und Verwaltung kann ich im Nachhinein auch nur positiv hervorheben.“
    Michael Freudenthaler, Soziale Arbeit B.A.

  • „Auf der Suche nach der für mich passenden Hochschule waren mir zwei Punkte sehr wichtig: 1. Eine Hochschule, die nicht in der Vergangenheit verharrt und 2. eine Hochschule, an der ich berufsbegleitend studieren kann.

    Beides fand ich an der Akkon Hochschule. Die Akkon Hochschule ist aus meiner Sicht innovativ und vorrausschauend. Das ist besonders im Hinblick von Pflege, Notfallmedizin und Pädagogik besonders offensichtlich.

    Zudem ist das Studium so aufbereitet, das es, sofern man ein bisschen organisiert und diszipliniert das Studium absolviert, ist es neben dem Beruf gut leistbar. Wer allerdings dazu neigt immer alle Aufgaben und Prüfungen zu schieben, der ist hier in einem berufsbegleitenden Studium nicht gut aufgehoben.

    Ich hatte bereits vor vielen Jahren eine zweijährige Fachweiterbildung in Vollzeit zur Lehrerin für Pflegeberufe absolviert. Dennoch stellte ich fest, dass ich immer mal wieder an meine pädagogisch fachlichen Grenzen gestoßen bin. Vor allem bei Bewerbungen wurde ich darauf hingewiesen, dass meine Weiterbildung heute nicht mehr viel Wert sei. Man würde heute mindestens einen Bachelor benötigen. Irgendwann hat es mich dann gepackt!

    Als Führungskraft in der Klinik oder in der ambulanten Pflege hat mir mein Studium sehr viel gebracht. Wissenschaftliche Artikel betrachte ich heute genauer also vor meinem Studium. Heute verstehe ich Statistiken und deren Lesart viel besser. Auch braucht man viel pädagogisches und psychologisches Geschick in Führungsbereichen. Dies konnte ich gut anwenden."

    Birgit zum Felde, Pädagogik im Gesundheitswesen B.A.

Veranstaltungen

Mittwoch, 09.12.2020

Lernen Sie unsere Bachelor- und Masterstudiengänge kennen. Wir freuen uns auf Sie!

News

19.11.2020 14:00

Die Experten für Medizin, globale Gesundheit, Pflege, Katastrophenhilfe und Bevölkerungssschutz der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften sind gerade sehr gefragt. In verschiedenen Medien ordnen sie die aktuelle Lage ein, klären über Hintergründe auf und geben Tipps.

Weiterlesen ...

20.10.2020 10:44

Das zweite Deutsch-Ukrainische Public Health Symposium war im Covid-19-Pandemiejahr besonders nachgefragt.

Weiterlesen ...

01.10.2020 10:00

Inmitten der Coronapandemie sind „helfende Berufe“, zum Beispiel im Sozial- und Gesundheitswesen, gefragter denn je. Mit 262 neuen Studierenden, die heute an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften aufgenommen werden, schreibt die Hochschule der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) einen neuen Rekord bei den Neuimmatrikulationen.

Weiterlesen ...

Copyright 2020 Seaside Media. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.