Gremien

  • Kuratorium
  • Akademischer Senat
  • Studierendenrat

Kuratorium

Das Kuratorium der Akkon Hochschule besteht aus Vertreter*innen von Unternehmen aus dem Sozial- und Nonprofitbereich, Verbänden und Institutionen sowie aus der Wissenschaft. In enger Zusammenarbeit mit den Kurator*innen arbeitet die Akkon Hochschule zielstrebig an der Aktualisierung, Modernisierung und Praxisorientierung der Studieninhalte und Entwicklung neuer Studienangeboten. Das Kuratorium und seine Mitglieder unterstützen und ermöglichen darüber hinaus die Gewinnung neuer Kooperationspartner*innen, die Realisierung von praxisbezogenen Projekten und die Durchführung von Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Akkon Hochschule trägt das Kuratorium zur Profilbildung bei und fördert die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Hochschule.

Konkrete Aufgaben sind vor allem:

  • Beratung der Hochschule zu Strategie, Entwicklungsplanung und Wirtschaftsführung
  • Stellungnahme zu Vorschlägen der Einrichtung, Veränderung oder Einstellung von Studienbereichen und Studiengängen
  • Mitwirkung bei der Besetzung der Position des Präsidiums, desr Vizepräsidiums und des Kanzlers oder der Kanzlerin.

Dem Kuratorium gehören an:

  • Jürgen Wanat (Vorsitzender des Kuratoriums), JUH, ehem. hauptamtliches Mitglied des Landesvorstands Bayern
  • Sabine Sickau (stellv. Vorsitzende des Kuratoriums), ehem. Geschäftsbereichsleiterin Stephanus Wohnen und Pflege gGmbH / Stephanus-Stiftung
  • Matthias Becker, Geschäftsführer Johanniter GmbH
  • Lutz Gebhardt, Johanniter Seniorenhäuser GmbH, Geschäftsführer
  • Jörg Lüssem, JUH, Mitglied des Bundesvorstandes
  • Dr. Bruno Most, Bundeswehr, Generalarzt, Stellv. Kommandeur
  • Michael Rabbow, Senior Advisor E&P Focus Africa Consulting GmbH
  • René Schmetz, Übungsmanager für Autobahntunnel bei Die Autobahn GmbH des Bundes und Absolvent Internationale Not- und Katastrophenhilfe B.A.
  • Udo Schröder-Hörster, JUH, Hauptamtliches Mitglied des Landesvorstands Nordrhein-Westfalen
  • Dr. Ramona Schumacher, Johanniter Schwesternschaft
  • Prof. Dr. Dietrich von Schweinitz, Präsident der Wilhelm Löhe Hochschule
  • Andrea Trenner, Johanniter Schwesternschaft, Ordensoberin i. R.

Akademischer Senat

Der Akademische Senat tagt mindestens viermal pro Studienjahr und ist verantwortlich für alle akademischen Angelegenheiten der Hochschule, die nicht in den Zuständigkeitsbereich des Erweiterten Akademischen Senats fallen. Den Vorsitz führt der*die Präsident*in - jedoch ohne Stimmrecht. Dieses Gremium setzt sich aus neun Mitgliedern zusammen:

  • fünf Professor*innen
  • ein*e Vertreter*in der wissenschaftlich Mitarbeitenden, der Lehrbeauftragten oder der Lehrkräfte für besondere Aufgaben
  • zwei eingeschriebene Studenten*innen
  • ein*e Vertreter*in der nichtwissenschaftlichen Mitarbeiter*innen.

Der Akademische Senat bildet zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen, in denen alle Mitgliedergruppen der Hochschule vertreten sind. An den Sitzungen nehmen außerdem der*die Kanzler*in, der*die Vizepräsident*in und ggf. die Studienbereichsleiter*innen teil. Diese verfügen jedoch nur über Rederecht.

Der Akademische Senat ist zuständig für:

  • Wahl und Abwahl der Präsidentin oder des Präsidenten
  • Wahl und Abwahl der Vizepräsidentinnen oder des Vizepräsidenten
  • Abwahl der Kanzlerin oder des Kanzlers
  • Einrichtung, Änderung und Aufhebung von Studiengängen
  • Ernennung der Fachbereichsleitung auf Vorschlag der Präsidentin oder des Präsidenten
  • Ernennung der Studiengangsleitung auf Vorschlag der Fachbereichsleitung oder bei Nichtbesetzung der Fachbereichsleitung auf Vorschlag der Präsidentin/des Präsidenten
  • Fortschreibung der Hochschulentwicklungsplanung
  • Aufbau des Forschungsprofils und von Forschungsschwerpunkten
  • Stellungnahme zum Entwurf des Wirtschaftsplans
  • Änderungen der Grundordnung und der Rahmenstudien- und Prüfungsordnungen
  • Aufstellung und Änderungen aller anderen Ordnungen, die akademische Belange betreffen; ausgenommen sind Ordnungen ohne akademische Belange und Ordnungen über Studiengebühren und Honorare sowie die Hausordnung
  • Aufstellung von Grundsätzen für Lehre, Studium und Prüfungen sowie Beschluss fachübergreifender Verfahrensregelungen für Hochschulangelegenheiten
  • Richtlinien und Pläne zur Gleichstellung, Diversity und Antidiskriminierung
  • Einrichtung einer Professur inklusive Denomination und Beschluss über die Entscheidung der Berufungskommission zur Besetzung der Professur
  • Wahl der*des Beauftragten für Gleichstellung, Diversity und Antidiskriminierung
  • Stellungnahme zum Vorschlag der Präsidentin oder des Präsidenten zur Besetzung der Position der Kanzlerin oder des Kanzlers
  • Vorschläge für die Mitglieder im Kuratorium

Studierendenrat

Der Studierendenrat besteht derzeit aus sechs Mitgliedern aus verschiedenen Studiengängen.

Er befindet sich zusammen mit den Dozierenden, Wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, der Hochschulleitung und dem Bundesvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe im regen Austausch. In der Hochschule selbst beteiligt sich der Studierendenrat in den verschiedenen Gremien, um aktiv am Hochschulgeschehen und der Hochschulentwicklung mitzuwirken. In den Kommissionen, dem Prüfungsausschuss, dem Wahlausschuss oder auch im Akademischen Senat har er so die Möglichkeit, mitzusprechen und den Studierenden eine Stimme zu geben. Der Fokus liegt hierbei natürlich in der Interessensvertretung aller Studierenden, um ein angenehmes und zielorientiertes Studium gewährleisten zu können..

Kontaktadresse zum Studierendenrat: studierendenrat.hochschule@akkon-campus.de.

 

Die Akkon Hochschule für Humanwissenschaften in Berlin