von
(Kommentare: 0)

Neuer Geschäftsführer der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften: Benjamin Kobelt folgt auf Jürgen Wanat

Benjamin Kobelt ist neuer Geschäftsführer der Akkon-Hochschule gGmbH in Berlin, der Trägergesellschaft der Johanniter-Hochschule in Berlin

Der Staffelstab der Geschäftsführung der Akkon-Hochschule gGmbH, der Trägergesellschaft der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften, wurde von München nach Berlin überreicht. Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 hat Benjamin Kobelt, Stabsbereichsleiter Vorstand, Politik & Organisation in der Berliner Bundesgeschäftsstelle der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH), die Geschäftsführung von Jürgen Wanat, ehemals Mitglied des JUH-Landesvorstandes Bayern, übernommen, der zum Jahreswechsel in den Ruhestand eingetreten ist. Coronabedingt etwas verspätet fand nun in der Akkon Hochschule in Berlin die Verabschiedung und offizielle Übergabe des Staffelstabes statt.

 

Prof. Dr. Andreas Bock, Präsident der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften:

„Jürgen Wanat hat die Geschäftsführung der Hochschule in einer ganz besonderen Zeit des Umbruchs übernommen und hat die an vielen Stellen noch schlummernden Potenziale der Hochschule der Johanniter-Unfall-Hilfe erkannt. Mit einem besonderen Tatendrang und viel Herzblut hat er sich für die Weiterentwicklung und die Vernetzung der Hochschule eingesetzt. Wir sind unglaublich froh und dankbar über dieses Engagement. Mit seinem Wirken hat er die Hochschule gemeinsam mit der Hochschulleitung auf einen neuen und zukunftsfähigen Kurs gebracht. Wir danken Jürgen Wanat von ganzen Herzen für seine besonderen Verdienste für unsere Hochschule und freuen uns umso mehr, dass er unserer Hochschule als Mitglied des Kuratoriums in beratender Funktion an unserer Seite erhalten bleibt.“

 

Um den erfolgreichen Kurs der Johanniter-Hochschule in Richtung Zukunft weiter aktiv voran zu treiben, hat der Bundesvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe  mit Benjamin Kobelt nicht nur einen besonders engagierten und ebenso gut vernetzten, sondern auch den bislang jüngsten Geschäftsführer seit Gründung der Trägergesellschaft für dieses wichtige Amt bestellt.

Benjamin Kobelt ist 2015 als stellvertretender Leiter der Landesaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge im Regionalverband Magdeburg/Börde/Harz hauptamtlich zur Johanniter-Unfall-Hilfe gekommen. Während seines Studiums der Sicherheit und Gefahrenabwehr (M.Sc.) war der gebürtige Stendaler bereits ehrenamtlich bei der Feuerwehr Arneburg sowie als Jugendleiter, Erste-Hilfe-Trainer und Führungskraft im Sanitätsdienst ehrenamtlich für die Johanniter-Unfall-Hilfe im Einsatz. Mit Benjamin Kobelt steht der gemeinnützig geführten Betreibergesellschaft nun also nicht nur ein Johanniter und Katastrophenschützer aus Leidenschaft vor, sondern auch ein Experte, der sich fachlich in den Themen und Fachbereichen der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften gut auskennt.

 

Prof. Dr. Andreas Bock, Präsident der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften:

„Die Hochschulleitung und das komplette Team hatte trotz der Pandemiesituation schon einige Gelegenheiten, Benjamin Kobelt kennen und seine konstruktive und zukunftsorientierte Arbeitsweise schätzen zu lernen. Wir freuen uns ganz besonders, dass mit Benjamin Kobelt ein dynamisch und agil arbeitender Geschäftsführer mit uns die Geschicke der Hochschule leitet und wir gleichzeitig einen sehr engagierten Kollegen aus dem Kreise der Johanniter an unserer Seite wissen, der seinem Vorgänger in Sachen Tatendrang und Freude an der Weiterentwicklung der Hochschule nichts nachzustehen scheint.“

 

Thomas Mähnert, Mitglied des Bundesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.:

„Wir danken Jürgen Wanat für sein nachhaltiges Wirken in der Akkon Hochschule. Er hat mit Ruhe und Besonnenheit die Hochschule auf einen neuen Weg gebracht und dabei wichtige Akzente für die zukünftige Weiterentwicklung gesetzt. Wir freuen uns, dass mit Benjamin Kobelt, einer unserer engsten Mitarbeiter, diese Entwicklung in engem Schulterschluss mit der Hochschulleitung fortgeführt werden kann und die Akkon Hochschule ein wachsender Teil der Johanniter-Familie bleibt.“

 

Zurück

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.