von
(Kommentare: 0)

Neu für OTA und ATA: Startschuss zum berufspädagogischen Studium

Operationstechnische und anästhesietechnische Assistent/-innen nun qualifiziert für die Zulassung zum Studium Pädagogik im Gesundheitswesen B.A. bzw. Medizin- und Notfallpädagogik B.A.

Gute Aussichten für Operationstechnische Assistent/-innen (OTA) und Anästhesietechnische Assistent/-innen (ATA). Die Spezialist/-innen in den medizinischen Assistenzberufen können sich zum Wintersemester 2022/23 für die berufsbegleitenden Bachelorstudiengänge Pädagogik im Gesundheitswesen sowie Medizin- und Notfallpädagogik an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften bewerben. Möglich wird dies durch das in diesem Jahr neu in Kraft getretene Anästhesietechnische- und Operationstechnische-Assistenten-Gesetz (ATA-OTA-G).

 

ATA und OTA arbeiten gemeinsam mit Ärzt/-innen und anderen Fachkräften in den operativen und anästhesiologischen Bereichen von Krankenhäusern und ambulanten Einrichtungen. Die Berufsbilder sind in Deutschland bereits seit vielen Jahren etabliert, waren bisher allerdings nicht bundeseinheitlich und dreijährig geregelt. Eine dreijährige Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf ist allerdings die Voraussetzung für das Studium der Berufspädagogik an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften. Mit der bundesweit einheitlichen Ausbildung steht Fachkräften in den medizinischen Assistenzberufen nun auch der Zugang zum Studium an der staatlich anerkannten Hochschule der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. offen. OTA und ATA, die ihre Berufsausbildung nach der alten Regelung absolviert haben, können sich ab sofort ebenfalls für den Studienstart zum Wintersemester bewerben. Die Studienberatung der Akkon Hochschule berät hierzu gerne.

 

Prof. Dr. Gordon Heringshausen, Studiengangsleiter Pädagogik im Gesundheitswesen B.A. und Medizin- und Notfallpädagogik B.A.:

„Wir freuen uns sehr, nun auch die operationstechnischen und anästhesietechnischen Kolleg/-innen in unseren berufspädagogischen Studiengängen zu begrüßen. Denn das praxisorientierte Studium lebt insbesondere auch vom aktiven Austausch der Gesundheitsprofis untereinander. In unserem wissenschaftlich-fachlichen Diskurs mit Expert/-innen aus Gesundheits- und Therapieberufen, Pflege und Rettungsdienst sind die OTA und ATA daher eine perfekte Ergänzung.“

 

Die berufsbegleitenden Studiengänge Pädagogik im Gesundheitswesen B.A. und Medizin- und Notfallpädagogik B.A. an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften qualifizieren Gesundheitsprofis akademisch und anwendungsorientiert dafür, die berufspädagogische Zukunft ihrer Berufsgruppe sicherzustellen. Die Absolvent/-innen arbeiten mit ihrem Bachelorabschluss häufig in der Lehre und Leitung von Berufsfachschulen, Gesundheitsfachschulen und Bildungsakademien. Sie können aber auch in anderen medizin- oder gesundheitspädagogischen Bereichen, wie Praxisentwicklung, Beratung, Anleitung oder im Coaching tätig werden. Zudem stehen den OTA und ATA mit dem Bachelorabschluss Karrierewege im Bereich der (betrieblichen) Fort- und Weiterbildung, in der Personal- und Organisationsentwicklung im Gesundheitswesen sowie vielfältige Positionen in Wissenschaft und Forschung offen.

Mehr Informationen zu den Studiengängen finden Interessierte auf der Website der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften:

 

Infos & Beratung für Studieninteressierte:

Sandra Bolduan
Tel.: +49 30 809 2332-29
beratung@akkon-hochschule.de


Ansprechpartnerin für Kooperationsanfragen:

Prof. Dr. Gordon Heringshausen
Tel.: +49 30 809 2332-24
gordon.heringshausen@akkon-hochschule.de

 

 

 

 

Zurück

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.