von
(Kommentare: 0)

Interdisziplinäres Masterprogramm für Globale Gesundheit und Pandemiebekämpfung

Jetzt für den neuen Masterstudiengang Global Health M.Sc. bewerben

 

Mit dem neuen Masterstudiengang Global Health M.Sc. bildet die Akkon Hochschule für Humanwissenschaften künftig Expertinnen und Experten für medizinische und gesundheitspolitische Fragestellungen im internationalen Kontext aus. Der interdisziplinär konzipierte Masterstudiengang orientiert sich an dem dritten Ziel der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, allen Menschen weltweit ein gesundes Leben zu ermöglichen. Entwickelt wurde der Studiengang am Lehrstuhl für Globale Gesundheit und Entwicklungszusammenarbeit unter der Leitung von Prof. Dr. med. Dr. PH Timo Ulrichs in Zusammenarbeit mit dem Institut für Globale Gesundheit Berlin (IGGB). Zuvor war aus der Kooperation der Akkon Hochschule mit dem Think Tank in Berlin und in Zusammenarbeit mit zahlreichen internationalen Expertinnen und Experten der globalen Gesundheit das erste deutschsprachige Sach-und Lehrbuch „Global Health“ entstanden, das 2021 im Verlag De Gruyter erschienen ist.

 

Durch das Coronavirus ist die Notwendigkeit, gesundheitspolitische Fragestellungen in einem internationalen Kontext zu analysieren, zu bekämpfen und Pandemien bestenfalls gänzlich zu verhindern, verstärkt in den Fokus unserer Aufmerksamkeit gerückt. Doch auch weltweit längst chronisch gewordene Krankheiten wie AIDS, Tuberkulose und Hepatitis verbreiten sich global nach wie vor in pandemischem Ausmaß. Zudem beeinflussen Kriege, Klimaveränderungen, Naturkatastrophen und humanitäre Krisen die Gesundheit von Menschen weltweit. Daher stehen die vielschichten politischen, gesellschaftlichen, sozialen und medizinischen Entwicklungen und Auswirkungen einer zunehmend globalisierten Welt auf die Gesundheit im Fokus des neuen Masterstudiengangs an der Hochschule der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Prof. Dr. med. Dr. PH Timo Ulrichs, Vizepräsident der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften und Studiengangsleiter Global Health M.Sc.:

„Globale Gesundheit kann nicht mit rein humanmedizinischen Ansätzen erreicht werden. Vielmehr hängt die Stärkung der Gesundheit der gesamten Weltbevölkerung auch von der erfolgreichen Kooperation in verschiedenen Sektoren wie Umwelt, Ernährung, Entwicklung und Wirtschaft ab. Der sogenannte One-Health-Ansatz forciert die inter­dis­zi­pli­näre Zu­sam­men­ar­beit zwischen Human­medizin, Ve­te­ri­när­medizin und Um­welt­wissen­schaften. Wir gehen in unserem interdisziplinären Mastercurriculum aber noch weiter und beziehen auch sozial- und politik- und wirtschaftswissenschaftliche Ansätze mit ein.“

Dr. med. Mathias Bonk M.Sc., Vorsitzender des Instituts für Globale Gesundheit Berlin (IGGB):

„Globale Gesundheit in unserer polylateralen Welt verlangt vor allem einen disziplinübergreifenden Überblick in Theorie und Praxis. Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Global Health M.Sc. an der Akkon Hochschule werden mit dem ganzheitlichen Curriculum optimal auf die komplexen Aufgaben in diesem fordernden Tätigkeitsfeld vorbereitet und haben damit besonders gute Aussichten auf eine Karriere im Bereich der globalen Gesundheit.“

 

Der neue Masterstudiengang Global Health M.Sc. an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften ist in Vollzeit über vier Semester und in deutscher Sprache konzipiert. Aufgrund des praktischen Blockunterrichtmodells an der Johanniter-Hochschule eignet sich das Masterprogramm auch besonders gut als berufsbegleitende Weiterbildung. Das Lehrmodell, das Studierenden auch eine digitale Teilnahme an den Lehrveranstaltungen ermöglicht, macht das Masterstudium zudem für Interessierte aus anderen Bundesländern bzw. im Ausland attraktiv.

Expertinnen und Experten für das Fachgebiet der globalen Gesundheit sind auf dem Arbeitsmarkt bereits jetzt sehr gefragt. Mit dem interdisziplinären Masterabschluss können Absolvent/-innen zum Beispiel Karrierewege in internationalen Organisationen und Institutionen, bei Behörden und Ministerien des Gesundheitswesens im In- und Ausland, bei Nichtregierungsorganisationen (NGOs) aber ebenso in Wirtschaftsunternehmen oder Forschungseinrichtungen einschlagen. Der Studiengang Global Health M.Sc. unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Timo Ulrichs wird erstmalig zum Start des Wintersemesters im Oktober 2022 angeboten. Bewerbungen auf die Studienplätze, die nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen fortlaufend vergeben werden, sind bereits jetzt möglich.

Weiterführende Informationen und Studienberatung

Mehr Informationen finden Interessierte auf der Studiengangsseite Global Health M.Sc. auf der Website der Akkon Hochschule. In der Studienberatung steht Frau Linda Platzek per E-Mail an linda.platzek@akkon-hochschule oder unter +49 30 809 2332-21 gerne für Fragen und individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung.

 

 

 

 

Zurück

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.