Notfallsanitäter/in B.Sc.

Das Bachelorstudium Notfallsanitäter/-in, Fachrichtung Notfallmedizin, soll dazu befähigen, anhand eines vertiefenden notfallmedizinischen, naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Wissenskontextes erweiterte berufliche Perspektiven zu entwickeln. Hierbei werden vielfältige berufliche Schnittstellen in der gesamten notfallmedizinischen Versorgungskette vertiefend behandelt. Basierend auf dem beruflichen Kompetenzniveau Notfallsanitäter/-in werden erweitertes Hintergrundwissen zur standardisierten Patientenversorgung sowie kontextbezogenen Leitlinienanwendung erworben. Das Studium ermöglicht erweiterte berufliche Perspektiven, u.a. in der Aus- und Weiterbildung oder im Qualitätsmanagement sowie die weitere akademische Spezialisierung (Masterstudium).


Allgemeine Informationen

Beginn: jeweils zum 1. Oktober
Ort: Berlin, Johanniter Akademie in Hannover
Form: berufsbegleitend, Präsenzen in Blöcken
Dauer: 6 Semester oder 3 Jahre Regelstudienzeit
Gebühr: € 375,-/Monat (Stand 04/2018) Hier finden Sie Informationen über Finanzierungsmöglichkeiten
Bewerbung: online
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.) (incl. PAL, OrgL.-RD)

Inhalte des Studiengangs

Das Studium gliedert sich in drei Bereiche, die eng miteinander verwoben sind:

Der erste Bereich (Module P1 bis P5) umfasst vor allem notfallmedizinische und Notfallmanagement-Kompetenzen sowie Fachwissen zu und Reflexion von Strukturen, Einrichtungen und Berufen des Rettungswesens. Auf einer sozialen Ebene werden Kommunikations- und Kooperationskompetenzen entwickelt.

Parallel zu diesen auf die Praxis bezogenen Kompetenzen werden durch verschiedene Module das wissenschaftliche Arbeiten und, darauf aufbauend, die empirische Sozialforschung erlernt. Ergänzend und als konkreter Reflexionsbereich werden fachwissenschaftliche Module vermittelt: Notfall- und Katastrophensoziologie, Notfall- und Katastrophenpsychologie sowie Recht, Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit. Dieser Studienbereich umfasst die Module G1 bis G6.

Darauf aufbauend beginnt der Erweiterungsbereich (Module E1 bis E10): Hier werden zentrale Bereiche der Grundlagenphasen P1-P5 und G1-G6 in den jeweiligen Wissenschaftsdisziplinen erweitert. Dazu zählen entsprechende Erweiterungsmodule zur Notfallmedizin, weiteren Bezugswissenschaften und Pädagogik. Hinzu kommen Module zur erweiterten Analyse der Strukturen des Gesundheits- und Rettungswesens. Die Phase wird durch das Bachelorkolloquium sowie das Erstellen der Bachelorarbeit abgeschlossen.

Ihre Berufs- und Karrierechancen

 Zu den möglichen Einsatzgebieten der Absolventen/-innen zählen:

  • Berufsfeuerwehren und Behörden (gehobener Dienst)

  • Rettungsdienstorganisationen (z. B. als Ausbildungskoordinator, QM-interner Auditor)

  • Sonstige Leistungserbringer in der Notfallversorgung

  • Wissenschaftliche Tätigkeit

  • Berufsfachschulen für den Rettungsdienst (mit päd. Zusatzqualifikation)

 

Zugangsvoraussetzungen

Die Zugangsvoraussetzungen leiten sich aus dem Hochschulgesetz des Landes Berlin (BerlHG) ab:

  • Allgemeine Hochschulreife/ die Fachhochschulreife 
  • die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung Notfallsanitäter/in oder
  • die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung Rettungsassistent/in mit der Maßgabe, während des Studiums die Ergänzungsprüfung zum/zur Notfallsanitäter/in in eigener Verantwortung erfolgreich zu absolvieren.
  • Für Personen ohne allgemeine Hochschulzugangsberechtigung gelten die Regelungen des §11 BerlHG. (Erfolgreich absolvierte Erstausbildung in einem Gesundheitsfachberuf und eine mindestens dreijährige Tätigkeit im einschlägigen Berufsfeld).

Berufsbegleitend studieren

Durch eine Balance von Familie, Studium und Ihrem Beruf können Sie Ihren Lebensstandard und Ihr Lebensumfeld größtmöglich aufrechterhalten. Sie brauchen Ihren Beruf nicht aufzugeben, sondern profitieren davon, in dem Sie Ihre Kenntnisse und Erfahrungen aus Ihrer beruflichen Praxis ins Studium einbringen können. Das heißt für Sie:

  • persönliche Organisation der Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium
  • ganz neue Perspektiven für berufliche Praxis und Entwicklung
  • theoretische Ansätze und Modelle werden leichter verstanden
  • große Motivation, hohe Verbindlichkeit und Leistungsbereitschaft in den Gruppen
  • oft unterstützt vom Arbeitgeber
  • studieren mit dem Anspruch an eine moderne Gesellschaft des lebenslangen Lernens

Studiengebühr und Dauer

Die Akkon-Hochschule für Humanwissenschaft in Berlin ist eine staatlich anerkannte private Hochschule für die Studiengänge werden Gebühren erhoben.

Studiengebühr

  • 375,00 Euro/Monat

Dauer

  • 6 Semester (3 Jahre)

Studienfinanzierung

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Finanzierung, z.B. Bafög, KfW Studienkredit (eltern- und studienfach-unabhängig ohne Sicherheiten), Begabtenförderung, DKB-Bank Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium. Mehr zu den Möglichkeiten der Finanzierung finden Sie hier.

Studienmodule

  • P1 Handlungskompetenzen in der Notfallmedizin
  • P2 Medizinisches Notfallmanagement
  • P3 Mitwirken bei Diagnostik und Heilkunde
  • P4 Kommunikation, Arbeiten in Gruppen und Berufspolitik
  • P5 Handlungskompetenzen in der Notfallmedizin II
  • G1 Wissenschaftliches Arbeiten
  • G2 Empirische Sozialforschung
  • G3 Statistik in der Notfallmedizin
  • G4 Notfall- und Katastrophenpsychologie
  • G5 Notfall- und Katastrophensoziologie
  • G6 Recht, Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit (Auditor)
  • E1 Naturwissenschaftliche Grundlagen im notfallmedizinischen Kontext
  • E2 Allgemeine und spezielle Pharmakologie
  • E3 Prozesskette der Notfallmedizin
  • E4 Schnittstellenmanagement I: Notaufnahme
  • E5 Schnittstellenmanagement II: Leitstelle
  • E6 Pädagogische Grundlagen
  • E7 Notfallpädagogik (PAL)
  • E8 Das deutsche Gesundheitssystem
  • E9 Strukturen und Akteure der Gefahrenabwehr
  • E10 Führen in Großschadenslagen (ORGL)
  • BK Bachelorkolloquium
  • BT Bachelorthesis

Was wir Ihnen bieten

Die Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften ist eine moderne staatlich anerkannte private Hochschule mit Sitz in Berlin. Wir bieten wissenschafts- und zukunftsorientierte Qualifikation und begleiten sich wandelnde gesellschaftliche Entwicklungen mit unseren Studiengängen, gefördert durch:

  • Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium
  • Freiheit durch ein berufsbegleitendes Studium
  • kleine Seminargruppen – schnelle Erfolge
  • pädagogische Kompetenz
  • persönliche Betreuung
  • ein großes Partnernetzwerk
  • einen nationalen und internationalen Austausch
  • gesundheitsfördernde Angebote
  • praxisnahe Forschung
  • fachliche, wissenschaftliche Entwicklung
  • Offenheit und Diskursfähigkeit

Downloads

Beratung

Gern beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu Studieninhalten und Zulassungsvoraussetzungen. Wir freuen uns über Ihre Nachricht unter:

beratung@akkon-hochschule.de
oder
Telefon: 030 809 2332 29

Bewerbung

Sie können sich jederzeit bewerben. Alle wichtigen Informationen zum Bewerbungsprozess finden Sie hier.