IRIA liefert Beitrag zur Überarbeitung der Globalen Gesundheitsstrategie der Bundesregierung

Berlin, 05. September 2018

Die Bundesreigerung übernimmt vermehrt Verantwortung für die Gestaltung multilateraler globaler Prozesse. Dazu gehört auch das Feld der globalen Gesundheit, wie es schon im Koalitionsvertrag vereinbart wurde. Die Überarbeitung der Strategie der Bundesregierung zur Globalen Gesundheit wird vom Bundesgesundheitsministerium koordiniert.

In den Prozess wurden auch Nichtregierungsorganisationen im weiteren Sinne involviert: Die Wissenschaft, die Nachwuchsorganisationen, Hilfsorganisationen, die Gesundheitswirtschaft sowie think tanks. Zu letzterem gehört auch das Institute for Research in International Assistance (IRIA) an der Akkon-Hochschule. In einem Koordinations- und Arbeitsprozess wurde zusammen mit 17 weiteren think tanks ein Positionspapier zur globalen Gesundheit erstellt, das am 5. September im Rahmen einer Austauschveranstaltung zu Prioritäten der Globalen Gesundheit vorgestellt wurde. Das IRIA wird sich auch weiterhin aktiv in den Arbeitsprozess einbringen.

Download Positionspapier