von Pressestelle Akkon-Hochschule
(Kommentare: 0)

Studienstart für Zukunftsberufe

204 Studierende neu an der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften in Berlin immatrikuliert

 

Sie haben sich für den Karriereweg in einem Zukunftsberuf entschieden: 204 neue Studentinnen und Studenten wurden zum Start des Wintersemesters an der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften aufgenommen. Das teilte die Hochschulleitung der staatlich anerkannten Hochschule der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) heute in Berlin mit. Die neuen Studierenden qualifizieren sich in verschiedenen Bachelor-Studiengängen in den Bereichen Pflege und Medizin, Pädagogik und Soziales sowie Gefahrenabwehr und Humanitäre Hilfe.

Prof. Dr. Georg Hellmann, Präsident der Hochschule für Humanwissenschaften:

„Berufsbilder, die sich mit Bedürfnissen der Menschheit in sehr unterschiedlichen Lebenssituationen sowie z.B. durch den Klimawandel bedingten humanitären Problemlagen beschäftigen, sind echte Zukunftsberufe. Durch den konsequenten humanwissenschaftlichen Fokus unserer Lehre erwarten unsere Absolventinnen und Absolventen auch auf einem sich stetig wandelnden Arbeitsmarkt hervorragende Perspektiven.“

Hubertus von Puttkamer, Bundesvorstand Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

„Akademisch qualifizierte Fachkräfte werden im Sozial- und Gesundheitswesen dringend benötigt. Ausgewiesene praktische Kompetenzen sind für Absolventen ebenfalls wertvoll. Die Johanniter-Hochschule leistet beides: eine fundierte akademische Lehre und einen starken Praxisbezug durch ihre zahlreichen Partner wie z. B. der Charité Universitätsmedizin Berlin oder dem Klinikkonzern Vivantes.“

Insgesamt sind aktuell rund 800 Voll- und Teilzeitstudierende an der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften eingeschrieben. Die Johanniter-Hochschule wurde vor zehn Jahren als erste Hochschule einer Hilfsorganisation gegründet und verfügt über bundesweit einzigartige Lehrstühle wie den Lehrstuhl für Internationale Not- und Katastrophenhilfe und den Lehrstuhl für Unsicherheitsforschung.

Mit der Spezialisierung auf erweiterte klinische Pflegeberufe wie die Intensivpflege oder die onkologische Pflege, verschiedenen Bachelor- und Masterprogrammen für Pädagogik und Erwachsenenbildung sowie Studiengänge in Gefahrenabwehr und Humanitärer Hilfe gilt die Akkon-Hochschule auch für andere Hilfsorganisationen Kliniken, Sozial- und Pflegeeinrichtungen als akademische Talentschmiede.

Zurück

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.