von
(Kommentare: 0)

Karrierebooster für Profis im Bevölkerungsschutz und in den Sicherheitswissenschaften

Jetzt für den neuen Masterstudiengang Masterstudiengang Führung in der Gefahrenabwehr und im Krisenmanagement M.Sc.

 

Mit dem neuen Masterstudiengang Führung in der Gefahrenabwehr und im Krisenmanagement M.Sc. (FüGK) qualifiziert die Akkon Hochschule für Humanwissenschaften Einsatzprofis für anspruchsvolle Management- und Führungsaufgaben im Bereich Bevölkerungsschutz und Sicherheit. FüGK ist Deutschlands erster berufsbegleitender Masterstudiengang für Einsatzleiter/-innen in der Gefahrenabwehr und im Krisenmanagement und soll zum Wintersemester 2022/23 erstmalig an der Hochschule der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. starten. Entwickelt wurde der neue Masterstudiengang von Dr. Dominic Gißler. Studieninteressierte können sich online für den Start im Oktober 2022 bewerben.

 

Der Masterstudiengang FüGK verknüpft Inhalte der Sicherheitswissenschaften mit den Humanwissenschaften in einem transdisziplinären Curriculum, das den Ansprüchen an heutige und künftige Einsätze beispielsweise von Feuerwehren, Katastrophenschutzbehörden oder Betreibern kritischer Infrastrukturen gerecht wird. Aufgrund immer komplexer werdender Bedrohungsszenarien – durch Terroranschläge, Cyberkriminalität und klimabedingte Ereignisse – erfährt das Berufsfeld Sicherheit, Gefahrenabwehr und Katastrophenmanagement sowohl im öffentlichen Bereich als auch in der Wirtschaft eine zunehmende Bedeutung. Damit einher gehen ein wachsender Personalbedarf und steigende Anforderungen an die leitenden Fachkräfte.

 

Prof. Dr. Andreas Bock, Präsident der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften:

„Seit vielen Jahren bereiten wir Fach- und Führungskräfte im Rettungsdienst, Bevölkerungsschutz und Katastrophenmanagement mit unserem Bachelorstudiengang Management in der Gefahrenabwehr B.Sc. an der Johanniter-Hochschule bereits erfolgreich für die nächsten Karriereschritte vor. Daher freut es uns ganz besonders, dass wir mit dem berufsbegleitenden Masterstudiengang Führung in der Gefahrenabwehr und im Krisenmanagement M.Sc. nun ein optimales Weiterbildungsangebot für alle Einsatzprofis anbieten, die noch einen Schritt weitergehen wollen und die Branche in herausgehobenen Führungsfunktionen mitgestalten und zukunftsorientiert weiterentwickeln möchten.“

 

Dr. Dominic Gißler, Studiengangsleiter Führung in der Gefahrenabwehr und im Krisenmanagement M.Sc.:

„Expertinnen und Experten im Bevölkerungsschutz und im Katastrophenmanagement stoßen mit ihren bisherigen Ausbildungen häufig an ihre Grenzen. Die Herausforderungen in der Einsatzleitung und bei der Vorbereitung auf Einsätze werden immer komplexer. Genau hier setzen wir mit unserem Master an und vermitteln den Studierenden planungs- und einsatzspezifische Führungskompetenzen und evidenzbasiertes Know-how. FüGK-Studierende sind nach dem Abschluss ausgewiesene Spezialistinnen und Spezialisten, die Führungssysteme für Gefahrenabwehr und Krisenmanagement entwickeln, unterhalten und einsetzen können. Sie können einerseits in den komplexesten Einsätzen Verantwortung übernehmen. Andererseits sind sie hervorragend qualifiziert für wissenschaftliche Tätigkeiten und verfügen über das inhaltliche wie methodische wissenschaftliche Repertoire, um eine eigene Disziplin der Einsatzführungswissenschaften begründen zu können.“

 

Der Masterstudiengang ist in Teilzeit über fünf Semester konzipiert. Aufgrund des flexiblen Blockunterrichtmodells an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften eignet sich das Masterprogramm besonders gut als berufsbegleitende Weiterbildung. Erreicht wird das DQR-Level 7. FüGK richtet sich an berufserfahrene Fachkräfte aus dem Rettungsdienst, aus Berufs- und Werkfeuerwehren, aus Hilfsorganisationen und Organisationen der Gefahrenabwehr und des Bevölkerungsschutzes sowie Polizeibeamt/-innen, Krisenmanager/-innen oder Soldat/-innen. Als konsekutiver Studiengang eignet sich der Master für Bachelorabsolvent/-innen der Sicherheits- oder auch der Humanwissenschaften sowie Personen mit einem Studienabschluss in anderen fachlich einschlägigen Studiengängen. Der Abschluss mit dem Master of Science (M.Sc.) entspricht den Anforderungen des Deutschen Städtetags an die Eingangsvoraussetzungen zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst.

Expert/-innen mit planungs- und einsatzspezifischen Führungskompetenzen sind bereits heute am Arbeitsmarkt sehr gefragt. Den Absolvent/-innen des Masterstudiengangs FüGK stehen Karrierewege zum Beispiel als Führungskraft in organisationsspezifischen Einsatzleitungen oder in der Notfall- und Krisenplanung offen. Außerdem eröffnen sich ihnen Berufswege in fachspezifischen Berufsfeldern wie Ausbildung, Beratung und Training, Lehrtätigkeiten, in der Entwicklung von Einsatzsoftware oder in wissenschaftlichen Tätigkeitsfeldern an Hochschulen und Forschungsinstituten oder in Wirtschaftsunternehmen.

 

Weiterführende Informationen und Studienberatung

Mehr Informationen finden Interessierte auf der Website der Akkon Hochschule unter:
https://www.akkon-hochschule.de/master/fuehrung-gefahrenabwehr-krisenmanagement

In der Studienberatung steht Frau Linda Platzek per E-Mail an linda.platzek@akkon-hochschule.de oder unter +49 30 809 2332-21 gerne für Fragen und individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung.

 

Zurück

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.