Dr. med. Mathias Bonk

• Professur für Global Health



+49 30 809 2332-233
mathias.bonk@akkon-hochschule.de

Studiengänge:

  • Global Health M.Sc.

Vita:

Mathias Bonk ist Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit einem Diplom in Tropenmedizin und hat im Anschluss an seine langjährigen medizinischen Tätigkeiten in Deutschland, Indien und Großbritannien ein Masterstudium in Internationaler Gesundheit (MSc) an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg erfolgreich absolviert. Von 2010 bis 2014 hat er den World Health Summit in Berlin und das damit verbundene M8 Alliance Netzwerk als Programmdirektor maßgeblich mitaufgebaut. Seit 2014 ist er als selbstständiger Berater im Bereich der Globalen Gesundheit, Lehrbeauftragter und als Wissenschaftsautor tätig. Zu seinen Auftraggebern gehören u.a. die Weltgesundheitsorganisation (WHO), das WHO Regionalbüro für Europa, das Bundesamt für Gesundheit der Schweiz, die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und eine Reihe von akademischen Institutionen, wie z.B. das Graduate Institute for International and Development Studies in Genf, Schweiz, oder die Maastricht Universität in den Niederlanden.

Im Rahmen der COVID-19 Pandemie war Dr. Bonk als Koordinator und Analyst an der Arbeit des Independent Panel on Pandemic Preparedness and Response (IPPR) sowie als Berater des WHO Notfallprogramms (Bereich Clinical Management) des WHO Regionalbüros für Europa tätig.
In den letzten Jahren hat er sich intensiv mit einer Reihe von globalen Gesundheitsfragen sowie der multidisziplinären und transnationalen Zusammenarbeit beschäftigt. Um das Konzept der Globalen Gesundheit in Deutschland sowohl akademisch als auch gesellschaftspolitisch weiter voranzubringen hat Herr Bonk 2017 mit einer Gruppe von engagierten Wissenschaftler/-innen, Journalist/-innen und weiteren Interessierten das gemeinnützige Institut für Globale Gesundheit Berlin e.V. (IGGB) als Think Tank und Wissensplattform gegründet, dessen 1. Vorsitzender er weiterhin ist. Das IGGB war federführend in einer Think Tank Gruppe an der Erstellung eines Positionspapiers zur Unterstützung der Entwicklung einer neuen Strategie zur Globalen Gesundheit der Deutschen Bundesregierung tätig. Zudem haben sich Mathias Bonk und weitere Mitglieder des IGGB intensiv an der Ausarbeitung des Masterstudiengangs Global Health an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften beteiligt. Des Weiteren ist Dr. Mathias Bonk Mitherausgeber und Autor des ersten deutschsprachigen Lehrbuchs „Global Health – Das Konzept der Globalen Gesundheit“, welches Anfang 2021 im Walter de Gruyter Verlag Berlin erschienen ist.

Lehrgebiete:

  • Das Konzept der Globalen Gesundheit
  • Internationale Gesundheit und globale Krankheitslast
  • Gesundheit im Lebensverlauf
  • Krankheiten im globalen Kontext
  • Vorbereitung auf Katastrophen und Pandemien
  • Globale Gesundheits- und Entwicklungspolitik

Aktuelle Forschungsgebiete
  • Globale Gesundheits-Governance und Weltgesundheitsorganisation (WHO)
  • Multidisziplinäre Zusammenarbeit
  • Internationale Gesundheits- und Entwicklungspolitik
Aktuelle Publikationen (Auswahl)
  • (December 2021) How an outbreak became a pandemic: a chronological analysis of crucial junctures and international obligations in the early months of the COVID-19 pandemic
    Analyse, Co-Autor, The Lancet, London, UK

  • (November 2021) Assessing the role of qualitative factors in pandemic preparedness
    Analyse, Co-Autor, British Medical Journal, London, UK

  • (November 2021) National responses to COVID-19: drivers, complexities, and uncertainties in the first year of the pandemic
    Analyse, Co-Autor, British Medical Journal, London, UK

  • (Mai 2021) Health systems resilience in managing the COVID-19 pandemic: Lessons from 28 countries
    Studie, Co-Autor, Nature Medicine, New York, USA

  • (Januar 2021) Global Health: Eine Einführung in die Globale Gesundheit
    Herausgeber und Autor, Lehrbuch, De Gruyter Verlag, Berlin

  • (Dezember 2020) A New Approach to Global Health
    Übersichtsartikel, Internationale Politik Special, DGAP, Berlin

  • (Oktober 2020) Think Tanks im Bereich der Globalen Gesundheit
    Buchkapitel in: Denkfabriken im Gesundheitswesen, Springer Verlag, Heidelberg

  • (Oktober 2019) Vergleichende Bewertung von Gesundheitssystemen
    Machbarkeitsstudie im Auftrag des Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V.

  • (September 2018) Positionspapier der Think Tank Gruppe für die Globale Gesundheitsstrategie der
    Bundesregierung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG)

  • (März 2018) Comparative study of national HIV-testing strategies in seven European countries
    Studie für das Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG)

  • (Februar 2018) Germany‘s contribution to global health
    The Lancet, London, UK

  • (Dezember 2016) Policies on Ageing and Health – A selection of innovative models
    Multisectoral action for a lifecourse approach to healthy ageing
    Studie für das Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG)

  • (September 2016) Who will become WHO´s new Director General?
    British Medical Journal, London

  • (Juni 2015) Best practices in Response to the Antimicrobial Resistance Threat
    Studie für das Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG)

  • (August 2014) How can Germany strengthen WHO?
    Masterarbeit, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

  • (Juni 2014) Making the World Health Assembly fit for the 21st century
    British Medical Journal, London

  • (Oktober 2012) New Voices in Global Health and sustainable development
    The Lancet, London, UK

  • (November 2003) Effizienz und Komplikationen bei der Therapie maligner und benigner
    Gallenwegsobstruktionen durch endoskopisch retrograde Stentimplantation
    Dissertation, Westfälische Wilhelms-Universität Münster