Krisen-, Konflikt- und Katastrophenkommunikation M.A.

Interdisziplinäres Masterstudium (Master of Arts)

In Krisen, Konflikten und bei Katastrophen ist Kommunikation entscheidend. Sie kann informieren, moderieren, deeskalieren. Das gilt für die Kommunikation im Zeichen einer Pandemie wie Covid-19 ebenso, wie für die Kommunikation nach einem Erdbeben, einem Flugzeugunglück, politischen Konflikten oder einer Firmeninsolvenz.

Krisen, Konflikte und Katastrophen stellen gerade die Kommunikator/-innen vor besondere Herausforderungen: sie müssen unter einem enormen Zeitdruck arbeiten, vielschichtige Erwartungshaltungen berücksichtigen und häufig unter unklaren und unsicheren Bedingungen agieren, um eine stimmige Kommunikation der Organisation zu gewährleisten.

Im Masterstudiengang Krisen-, Konflikt- und Katastrophenkommunikation machen wir Sie vertraut mit den Funktionsprinzipien von Massenmedien und Social Media und den Anforderungen der Public Relations und Organisationskommunikation – immer unter den besonderen Bedingungen der Kommunikation unter Unsicherheit. Daher liegt ein besonderer Schwerpunkt dieses Masters auf dem Bereich der Wahrnehmungs- und Kommunikationspsychologie.

Denn erst wer genau weiß, wie Kommunikation auf unterschiedlichen Ebenen funktioniert, welche Kommunikationshandlungen wie wahrgenommen werden und was Kommunikation bewirken kann, ist auch in der Lage, in Krisen, Konflikten und bei Katastrophen verantwortungsvoll und sicher zu kommunizieren.

  • Mediale Öffentlichkeit und Skandalisierung in der vernetzten Gesellschaft
  • Public Relations und Organisationskommunikation
  • Psychologie (z.B. Medienperzeption, Wahrnehmung)
  • Kommunikationspraxis (z.B. Krisenfallsimulation) 
  • Risiko-, Konflikt- und Krisenkommunikation
  • Strategische Kommunikation
  • (De-)Konstruktion von Krisen (Kommunikativer Konstruktivismus)
  • Future Crisis Communications: Herausforderungen an künftiges Kommunikationsmanagement
  • Medienrecht

Alle Lehrinhalte werden nach neuesten Lehrmethoden und in vernetzter Anwendung vermittelt. Ihr Wissen und Ihre Qualifikation erwerben Sie in Vorlesungen, Diskussionen Vorträgen, Fallbeispielen und Fachdebatten. Sie hören Gastvorträge und machen Exkursionen. Zusätzlich zum Präsenzunterricht wird das erworbene Fachwissen im Selbststudium und im begleitenden Lernen (digital) reflektiert und angewendet. Sie können und sollen eigene Fragestellungen und Beispielen aus dem individuellen Praxisumfeld in das Lehr- und Lerngeschehen einbringen.

Als Prüfungsformen sind vorgesehen:

  • Schriftliche wissenschaftliche Arbeiten: Hausarbeiten, Projektarbeiten, Fallbearbeitungen etc.
  • Klausuren
  • Prüfungen mit mündlichem Schwerpunkt: Referate, Präsentationen etc.
  • Kreative Prüfungsformen wie kreative Portfolios, Entwicklungsarbeiten etc.

Das Studium an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften ist NC-frei.

Die Zulassung zum Master Krisen-, Konflikt- und Katastrophenkommunikation setzt aber voraus:

  • ein abgeschlossenes sozial- oder kommunikationswissenschaftliches Bachelorstudium mit
  • mindestens 15 ECTS im Bereich empirischer Sozialforschung und
  • mindestens 20 ECTS im Bereich Sozial- oder Kommunikationswissenschaft.

oder

  • ein abgeschlossenes Bachelorstudium (jeglicher Fachrichtung) und
  • eine mindestens zwei jährige einschlägige berufliche Tätigkeit im Bereich Kommunikation.

→ Sprechen Sie uns zu den Einzelheiten bzw. zur individuellen Prüfung Ihrer Zulassungsvoraussetzungen gerne an!

Das Masterstudium Krisen-, Konflikt-, und Katastrophenkommunikation (M.A.) eröffnet Ihnen Karrierewege in professionellen Kommunikationsfunktionen zum Beispiel als Pressesprecher/-in oder Expert/-in für Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und PR/Marketing in Politik, Wirtschaft und Non-Profit-Organisationen. Sie qualifizieren sich für Referent/-innen- und Leitungspositionen, z.B. in

  • Behörden,
  • Bundesunternehmen (z.B. GIZ),
  • Hilfsorganisationen (z.B. THW, DRK),
  • NGOs,
  • Verbänden (z.B. DKKV),
  • Versicherungen,
  • Unternehmen (z.B. im KRITIS-Bereich),

oder für freiberufliche Tätigkeiten in der Krisen- und Konfliktkommunikation.

Zudem ermöglicht Ihnen das Studium Tätigkeiten in Wissenschaft und Forschung sowie die Aufnahme eines Promotionsstudiums.

Copyright 2020 Seaside Media. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.