Übersichtsseite - Institut für Weiterbildung und Beratung
  • Übersichtsseite - Institut für Weiterbildung und Beratung

Herzlich willkommen,

beim neuen Institut für Weiterbildung und Beratung an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften!

Wir bieten wissenschaftlich fundierte Weiterbildungs- und Beratungsangebote – speziell für Non Profit-Organisationen, Sozial-Unternehmen, Social Start-ups und Einzelne, die gesellschaftlich Sinnvolles tun und im „dritten Sektor“ zwischen Staat und Privat-Wirtschaft aktiv sind. In unserer Beratung für Organisationen oder im Einzelcoaching setzen wir auf die Methode des Peer Consultings und binden Experteninnen und Experten zu bestimmten Themenstellung in die Unternehmens- und Organisationsberatung einbinden. 

Digital finden Sie auf diesen Seiten mehr Informationen rund um unser Institut und natürlich unser Auftakt-Programm, das kontinuierlich erweitert wird.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich. Wir, das Team des Instituts für Weiterbildung und Beratung, freuen uns, von Ihnen zu hören!

Ihr

Dr. Markus Lemmens
Geschäftsführender Direktor

Unser Seminarangebot

Krisenintervention in der Pflege:
Wie weiter mit der Corona-Erfahrung



Start: -

Entwicklung eines "Resilienzmodells" inkl. entsprechender Fragebögen zur Umsetzung eines Krisenkonzeptes in der jeweiligen Einrichtung

Anne-Marie Glowienka

Ambulante FallerlösmanagerIn im Krankenhaus
Hochschulzertifizierte Zusatzqualifikation




Start: -

In dieser Weiterbildung erhalten Sie berufsbegleitend Hintergrundwissen für ein optimales Fallmanagement mit allen Fallarten im Krankenhaus.

Caroline Beil / Silke Karkutsch / Susanne Silberzahn / Kathrin Stotz / Ursula Klinger-Schindler

Qualifikation der Pflege-Leitungen:
kombinierbare Themen für die „Jahresfortbildung“



Start: -

In diesem Modul-Programm erhalten Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter Angebote zur Erfüllung ihrer „24 Stunden Qualifikationsnachweise pro Jahr“.

Prof. Dr. sc. hum. Gordon Heringshausen

Praxisanleitung in der Pflege:
Berufspädagogische Zusatzqualifikation

Start: -

In diesem Weiterbildungsprogramm werden Pflegefachkräfte zu Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern ausgebildet. Dieses Programm orientiert sich an den gesetzlichen Anforderungen und Vorgaben des Pflegeberufegesetzes zum 01.01.2020.

Prof. Dr. sc. hum. Gordon Heringshausen, M.A.

Krisenkommunikation
Anaylse – Entscheidung – Aktion: Themenhoheit gewinnen und behalten

Start: -

Kathrin Westhölter, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Akkon Hochschule
Professor Dr. Andreas Bock, Vizepräsident Akkon Hochschule

Digitale Transformation in der Pflege:
Strategie, Organisation, Umsetzung


Start: -

Die kommunale Pfleglandschaft: drohende Unterversorgung durch Digitalisierung handhaben. Zum Schnell-Check der Möglichkeiten wird ein Kurzzeit-Seminar entwickelt.


Melanie Philip, Pflegepioniere

Digitalisierung in der Pflege:
Qualifikation der Digitalisierungsbeauftragten in der Pflegepraxis

Start: -

Grundlagen der Digitalisierung in der Pflege. Beispiel aus der Praxis von Melanie Philipp

Melanie Philip, Pflegepioniere

Teach the Teacher:
Advanced Nursing Process and Critical Thinking

Start: -
Pflegediagnostik einen zentralen Stellenwert, der maßgeblich zur Professionalisierung beiträgt. Auch die Entwicklungen in der Digitalisierung erfordern, dass Pflege als Kunst und Wissenschaft erfassbar wird. Der Advanced Nursing Process ist für deren Sichtbarkeit, für Lehre und Forschung sowie für die Pflegefinanzierung unabdinglich.

Prof. Dr. Maria Müller Staub, MNS, EdN, RN, Pflegewissenschafterin, Inhaberin pbs

Governance der Digitalisierung:
meine NPO ganz anders denken

Start: -

Prozessanforderung mit Erwartungen der Belegschaften in Sozial-Unternehmen und NPO  balancieren – bits & bytes treffen auf Menschen

Dr. Markus Lemmens, Akkon Institut IWM
Laura Kuwawi (Köln) und Riccarda Noak (Hamburg), erfahrene Trainerinnen im Prozessmanagement und Organisationswandel

Wandel in Organisationen


Start: -

Veränderungs- und Transformationsprozesse, Lernen Erwachsener in der Organisation (welche Bedingungen nützlich sind etc.), Widerstände für Veränderungsprozesse nutzen (Immunity to Change-Ansatz).

Prof. Dr. phil. Saskia Eschenbacher, B.A., Professorin für Erwachsenenbildung und Beratung, Professor of Adult Learning and Counseling

Audit Arbeitgebermarke „Zukunftsfähige Unternehmenskultur":
Strategie und Maßnahmen auf dem Weg dorthin

Start: -

Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen , die in diesem Piloten und durch die Begleitung der Dozenten*innen  einen eigenständigen Auditierungs-Prozess durchlaufen.

Psychische Gefährdungsbeurteilung:
Die konstruktive Auseinandersetzung mit dem Thema Gesundheit in der Organisation

Start: -

Seit 2013 verlangt das Arbeitsschutzgesetz auch die mit der Arbeit verbundene psychische Belastung zu erheben und zu beurteilen sowie entsprechende Arbeitsschutzmaßnahmen zu treffen. Hierzu wurde ein kompaktes mehrstufiges Instrument zur beteiligungsorientierten Erfassung von psychischen Anforderungen und Ressourcen für die Anwendung in unterschiedlichen Branchen und Berufen entwickelt, welches es nun auch digital gibt.

Weiterbildung zum „Krankenhaus-Logistikmanager/Krankenhaus-Logistikmanagerin“ (Hochschul-Zertifiziert)

Start: -

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter/-innen aus dem mittleren Management der Krankenhauslogistik, die die Effektivität ihres Managementhandelns steigern möchten.



Martin Gut, Leiter Beschaffung und Logistik, Spital STS AG

Wenn nichts mehr geht – Umgang mit Widerständen gegen Veränderungsprozesse



Start: -

Das Seminar richtet sich an Personaler und Personalerinnen, Therapeuten und Therapeutinnen, Berater und Beraterinnen sowie Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen, die bereit sind, Potenziale aufzudecken, Ressourcen zu aktivieren und die Lücke zu schließen zwischen dem was wir wollen und dem was wir fähig sind zu tun.



Prof. Dr. Saskia Eschenbacher

Von Berlin aus arbeitet das Institut national und international mit besonderer Expertise in den systemrelevanten Themenfeldern „Pflege & Medizin“, „Bevölkerungsschutz & Humanitäre Hilfe“, „Pädagogik & Soziales“. Mit der speziellen Brille für diese Aktionsfelder behandeln wir vor allem folgende Themen:

  • - Strategie / Prozesse / Organisations- & Personalentwicklung
  • - Management / Governance / Leadership
  • - Digitalisierung / Social Innovation
  • - Wissenstransfer / Kommunikation / Fundraising
  • Entwicklung durch Wissenschafts- und Praxis-Know-how
    Die Fort- und Weiterbildung Einzelner und umfassender Organisationsbereiche vermittelt wissenschaftlich fundiertes und gleichzeitig besonders praxisnahes Wissen, das im Berufsalltag eine positive Wirkung entfaltet.

  • Individuelle und flexible Entwicklungsperspektiven:
    Unsere Angebote sind modular aufgebaut und anschlussfähig. Nach Abschluss unserer Fortbildungsangebote können Sie mit einer aufbauenden Fortbildung oder einer akademischen Weiterbildung an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften oder einer Einrichtung unseres Kooperationsnetzwerks fortfahren.

  • Veränderung durch Erfahrung und Zukunftsblick
    Unsere Dozentinnen, Dozenten und Peers geben Ihnen solide Erfahrungen und erprobte Instrumente an die Hand, mit denen Sie Veränderung in sozialen und Non Profit-Organisationen hervorrufen, Engagement fördern und den sozialen Wandel aktiv mitgestalten können.

Das Institut für Weiterbildung und Beratung an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften steht für eine praxisnahe Ausrichtung, die auf einem breiten Fundament in der Forschung und einer langjährigen Praxis in der akademischen Lehre aufbaut. Aktuell bieten wir für Ihre Weiterbildung folgende Formate an:

  • - Seminare, Workshops (ein-/mehrtägig), Klein-Konferenzen
  • - Studienangebote (Kurzzeitstudium oder auch 2-Semester-Angebote)
  • - Peer Consulting (Individual-Beratung für Unternehmen und Organisationen)
Dr. Markus Lemmens Institutsdirektor Geschäftsführender Direktor
Prof. Dr. Georg Hellmann Institutsdirektor Wissenschaftlicher Direktor
Sarah Wetz Wissenschaftsmanagerin
Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.