Studium Erweiterte Klinische Pflege B.Sc.

Erweiterte Klinische Pflege B.Sc.

Sie wollen eine evidenzbasierte qualitative hochwertige und sichere patientenorientierte Pflege in der Praxis gewährleisten?

Sie möchten Ihre Erfahrung und Kompetenz in Pflegewissenschaft und der klinischen Pflege ausbauen und sich zum Pflegeexperten in der direkten Patientenversorgung qualifizieren?

Hierzu bieten wir Ihnen den Studiengang Erweiterte Klinische Pflege B.Sc. mit fünf Schwerpunkten:

  • Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Notfallpflege
  • Neurologische Pflege
  • Onkologische Pflege
  • Psychosomatische und psychiatrische Pflege

Überblick über den Studiengang

Die Pflege hat in den letzten Jahrzehnten durch den medizinisch technischen Fortschritt sowie der Entwicklung der Pflegewissenschaft einen enormen Wandel erfahren. Die Versorgung im Krankenhaus, Pflegeheim und im ambulanten Bereich haben sich dadurch drastisch verändert und stellt die Einrichtungen vor enorme Herausforderungen. So muss es gelingen, geeignetes qualifiziertes Personal dauerhaft zu gewinnen und dadurch eine hohe Versorgungsqualität und -kontinuität zu gewährleisten. Aber auch die Versorgungsbedarfe werden zunehmend komplexer durch die Zunahme älterer, multimorbider, immobiler und in prekären Lebensumständen lebender Patient/innen. Dies erfordert eine engere Zusammenarbeit aller an der Versorgung Beteiligten und die Entwicklung von neuen pflegerischen Versorgungskonzepten.

Ziel des Studiums ist, dass Sie als Pflegende/r nach Studienabschluss spezielle Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen besitzen, die es Ihnen ermöglichen, eine evidenzbasierte, qualitative, sichere und patientenbezogene Pflege in der komplexen Versorgung der Intensiv- und Anästhesiepflege, Notfallpflege oder onkologischen Pflege oder psychiatrischen und psychosomatischen Pflege als auch neurologischen Pflege umzusetzen.

Schwerpunkte

Der Studiengang Erweiterte Klinische Pflege B.Sc. bietet Ihnen fünf verschiedene Schwerpunkte.

 

Intensiv- und Anästhesiepflege

Der Studienschwerpunkt Intensiv- und Anästhesiepflege vermittelt wissenschaftliche und spezielle klinische Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen um den gesteigerten Anforderungen der Schwerstkrankenversorgung nachzukommen. Als Expert/in in der Intensiv- und Anästhesiepflege bewältigen Sie die pflegerischen Anforderungen hochkomplexer Patientensituationen. Sie haben gelernt, kritische Situationen einzuschätzen und Ihr Pflegehandeln evidenzbasiert zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Sie sind befähigt, den Angehörigen in kritischen Situationen beratend und problemlösend zur Seite zu stehen und Ihr Handeln an ethischen und juristischen Gesichtspunkten auszurichten. Ihre wissenschaftliche Grundlagenausbildung befähigt Sie zur Mitwirkung an der Forschung in kritischer Pflege.

 

Notfallpflege

Der Studienschwerpunkt Notfallpflege vermittelt wissenschaftliche und spezielle klinische Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen um den gesteigerten Anforderungen der Notfallversorgung nachzukommen. Als Expert/in in der Notfallpflege bewältigen Sie die komplexen pflegerischen und organisatorischen Anforderungen und die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Berufsgruppen in der Notaufnahme. Sie haben gelernt, unterschiedliche kritische Notsituationen einzuschätzen und Ihr Pflegehandeln evidenzbasiert zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Sie sind befähigt, den Patienten und Angehörigen in kritischen Situationen beratend und problemlösend zur Seite zu stehen und Ihr Handeln an ethischen und juristischen Gesichtspunkten auszurichten. In enger Zusammenarbeit mit Vertretern aller Gesundheitsfachberufe planen Sie die Bewältigung interner und externe Großschadenslagen. Ihre wissenschaftliche Grundlagenausbildung befähigt Sie zur Mitwirkung an der Forschung in kritischer Pflege und Katastrophenmedizin.

 

Onkologische Pflege

Der Studienschwerpunkt Onkologische Pflege baut auf Ihrem Wissen aus der Praxis auf und verknüpft dieses mit wissenschaftlichen Inhalten. Schwerpunkte des Studiums bilden die Belange der onkologischen Versorgung im Bereich der Schmerzbehandlung, der Palliativversorgung einschließlich erkrankter Kinder sowie Konzepte des Casemanagements und Beratung zur Pflege und Versorgungssteuerung. Sie werden in die Lage versetzt, Studien zu lesen, zu interpretieren und evidenzbasiertes Wissen zu erwerben, um Innovationen in die Praxis zu bringen. Zusätzlich werden Ihnen Konzepte des Qualitäts-, Risiko- und Fehlermanagements, Beratungskonzepte sowie psychologische und kommunikative Kompetenzen vermittelt.

 

Psychiatrische und psychosomatische Pflege

Im Studienschwerpunkt psychiatrische und psychosomatische Pflege lernen Sie, die spezifischen Belange der Pflege von psychischen Erkrankungen auf der Grundlage von wissenschaftlichen Kompetenzen zu vertiefen. Inhaltliche Schwerpunkte bilden die Belange der psychosomatischen und psychiatrischen Versorgung. Sie lernen die des Co-Therapeuten oder der Co-Therapeutin einzunehmen. Sie fördern dabei die Autonomie und Selbständigkeit der Patientinnen und Patienten in Bezug auf die Alltagskompetenz. Sie lernen Menschen mit mentalen chronischen Erkrankungen unter Anwendung des Case-Managements zu unterstützen. Zusätzlich werden Ihnen Konzepte der Beratung und Versorgungssteuerung, des Qualitäts-, Risiko- und Fehlermanagements sowie psychologische und kommunikative Kompetenzen vermittelt.

 

Neurologische Pflege

Im Studienschwerpunkt neurologische Pflege vertiefen Sie Ihr Paxiswissen auf der Grundlage von Wissenschaft und Evidenzbasierung. Der Umgang mit einer chronischen Erkrankung und möglichen Einschränkung und Behinderung sowie die Rehabilitation und Förderung von Autonomie und Selbstpflege stehen im Mittelpunkt der Studieninhalte. Sie lernen Ihre praktischen Erfahrungen um wissenschaftliche Kompetenzen und Methoden zu erweitern. Dadurch werden Sie befähigt, evidenzbasiertes Wissen in die Praxis zu implementieren und anzuwenden. Darüber hinaus lernen Sie weitere wichtige Konzepte in der Versorgung neurologischer Patienten wie z.B. Casemanagement, der Beratung und des Qualitäts- und Risikomanagement, Ethik und Recht. Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) fordert eine konsequente Weiterbildung des Pflegepersonals für den Bereich der Neurologie. Das können Sie mit diesem Studium auf akademischem Niveau.

 

Nach Ihrem Abschluss sind Sie in der Lage, Schnittstellen und Prozesse in Bezug zur Qualitätsförderung und Patientensicherheit zu analysieren. Sie haben die nötigen Kompetenzen, wissenschaftliche Studien zu lesen, zu interpretieren und evidenzbasiertes Wissen zu erwerben und so Innovationen in die Praxis zu bringen, um die Versorgung dieser Patientengruppe zu verbessern.

Inhalte des Studiums

Grundlagen und Handlungskompetenzen EKP

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Empirische Sozialforschung I
  • Empirische Sozialforschung II
  • Pflegewissenschaft
  • Praxisentwicklung
  • Qualitäts- Fehler- und Risikomanagement
  • Ethik und Medizinrecht
  • Implementierung von Evidenz Based Nursing EBN

 

Fachspezifische Kompetenzen Schwerpunkt: Anästhesie- und Intensivpflege

  • Grundlagen der Intensivmedizin
  • Grundlagen der Intensivpflege
  • Klinische Psychologie
  • Case-Management und Beratung
  • Pflege in spezifischen Handlungsfeldern und Lebenslagen
  • Wahlpflicht Kommunikation Stressmanagement
  • Wahlpflicht Schmerzmanagement
  • Wahlpflicht Notfallplanung für Krankenhäuser
  • Fachpraktikum
  • BA Arbeit

 

Fachspezifische Kompetenzen Schwerpunkt: Notfallpflege

  • Allgemeine Notfallpflege
  • Spezifische Notfallpflege
  • Klinische Psychologie
  • Algorithmen im Rettungsdienst und Notaufnahme
  • Kommunikation, Deeskalation, Stressmanagement
  • Katastrophenpsychologie und Soziologie
  • Wahlpflicht Notfallplanung für Krankenhäuser
  • Wahlpflicht Case-Management und Beratung
  • Fachpraktikum
  • BA Arbeit

 

Fachspezifische Kompetenzen Schwerpunkt: Onkologische Pflege

  • Grundlagen der onkologischen Medizin
  • Grundlagen der onkologischen Pflege
  • Palliative Patientenversorgung
  • Klinische Psychologie
  • Case-Management und Beratung
  • Pflege in spezifischen Handlungsfeldern und Lebenslagen
  • Wahlpflicht Schmerzmanagement
  • Wahlpflicht Kommunikation Stressmanagement
  • Fachpraktikum
  • BA Arbeit

 

Fachspezifische Kompetenzen Schwerpunkt: Psychiatrische und psychosomatische Pflege

  • Grundlagen der psychiatrischen, psychosomatischen Medizin
  • Grundlagen der psychiatrischen, psychosomatischen Pflege
  • Medikamentenmanagement
  • Krankheits- und Stressverarbeitung
  • Teilhabe und Autonomie, Leben mit einer psychiatrischen, psychosomatischen Erkrankung
  • Wahlpflicht: Gerontopsychiatrie,
  • Wahlpflicht: Psychiatrie Psychosomatik von Kindern und Jugendlichen
    Wahlpflicht Forensik
    Fachpraktikum
  • BA Arbeit

 

Fachspezifische Kompetenzen Schwerpunkt: Neurologische Pflege

  • Grundlagen der neurologischen Medizin
  • Grundlagen der neurologischen Pflege
  • Teilhabe und Autonomie, Leben mit einer neurologischen Erkrankung
  • Klinische Psychologie
  • Case-Management und Beratung
  • Wahlpflicht Rehabilitative Pflege
  • Wahlpflicht Kommunikation Stressmanagement
  • Wahlpflicht Schmerzmanagement
  • Fachpraktikum
  • BA Arbeit

Lernmethoden und Prüfungsformen

Alle Lehrinhalte werden nach neuesten Lehrmethoden und in vernetzter Anwendung vermittelt. Ihr Wissen und Ihre Qualifikation erwerben Sie in Vorlesungen, Diskussionen Vorträgen, Fallbeispielen und Fachdebatten. Sie hören Gastvorträge und machen Exkursionen. Zusätzlich zum Präsenzunterricht wird das erworbene Fachwissen im Selbststudium und im begleitenden Lernen (digital) reflektiert und angewendet. Sie können und sollen eigene Fragestellungen und Beispielen aus dem individuellen Praxisumfeld in das Lehr- und Lerngeschehen einbringen.

Als Prüfungsformen sind vorgesehen:

  • Schriftliche wissenschaftliche Arbeiten: Hausarbeiten, Projektarbeiten & Fallbearbeitungen
  • Klausuren
  • Prüfungen mit mündlichem Schwerpunkt wie Referate, Präsentationen
  • Kreative Prüfungsformen wie kreative gestaltete Prüfungen oder Entwicklungsarbeiten

Zulassungskriterien

Das Studium an der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften ist NC-frei.

Um die Zugangsberechtigung für diesen Studiengang zu erhalten, haben Sie verschiedenen Möglichkeiten. Sie besitzen:

  • ein Abitur oder ein Fachabitur oder
  • eine abgeschlossene mind. 2-jährige Ausbildung und können zzgl. eine 3-jährige Berufstätigkeit in dem erlernten Beruf nachweisen (fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung). Folgende Ausbildungsberufe werden für diesen Studiengang zugelassen:
    • Altenpfleger/innen
    • Gesundheits- und Krankenpfleger/innen,
    • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen
    • für den Schwerpunkt Notfallpflege gilt alternativ auch eine dreijährige Ausbildung als Notfallsanitäter/in oder Rettungsassistent/in,
  • einjährige Berufserfahrung in dem jeweiligen Schwerpunkt

Karrieremöglichkeiten für Sie

Mit Ihrem erfolgreichen Studienabschluss Erweiterte Klinische Pflege B.Sc. sind Sie in der direkten Patientenversorgung je nach Studienschwerpunkt qualifiziert. Als akademischer Pflegeexperte sind Sie in Stabsbereichen, im Konsildienst, der Forschung,  der Beratung inklusive Telemedizin sowie Case-Management einsetzbar. Als akademischer Pflegeexperte stehen Ihnen in den verschiedensten Bereichen der Industrie, Politik und Selbstverwaltung viele Karrieremöglichkeiten offen.

Für den Studienschwerpunkt Intensive- und Anästhesiepflege können Sie in der stationären oder ambulanten Patientenversorgung tätig werden wie z.B. in:

  • allen Intensivstationen einschließlich Neo- und Kinderintensiv
  • Anästhesie, Dialysezentren, Schmerzmanagement im Krankenhaus
  • Pflegeheimen mit Intensivpflege
  • Reha, Dialyse auch teilstationär
  • außerklinische Intensivversorgung und Schmerzmanagement in Praxen, MVZ, Reha

Für den Studienschwerpunkt Notfallpflege sind folgende Einsatzbereiche denkbar:

  • Notfallaufnahmen
  • Rettungsstellen
  • Leitstellen
  • Notfallpraxen

Als Absolvent/in des Studiengangs können Sie u.a. direkt in einem der folgenden anspruchsvollen Bereiche des Gesundheitswesens tätig werden:

  • alle onkologischen Stationen einschließlich Pflegeheimen und Rehakliniken
  • Pflegedienste
  • palliative Einrichtungen und Dienste
  • MVZ, Schwerpunktpraxen
  • ambulant Reha-Einrichtungen

Mit dem Studienschwerpunkt psychiatrische und psychosomatische Pflege stehen Ihnen als Absolvent/in alle Bereiche der psychiatrischen, psychosomatischen und gerontopsychiatrischen Versorgung offen wie z.B. in:

  • Krankenhäusern, Pflegeheimen und Rehakliniken
  • ambulante Pflegedienste,
  • Alternative Wohnformen und Langzeitpflege
  • Sozialpsychiatrische Dienste

Mit dem  Studienschwerpunkt Neurologische Pflege stehen den Absolventen insbesondere folgende Einsatzbereiche offen:

  • Stroke unit
  • Neurologische Stationen
  • Reha-Stationen einschließlich Frühreha
  • Praxen, MVZ, Reha ambulant
Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.