Bachelor of Science | Management in der Gefahrenabwehr-Katastrophenmanagement | Akkon Hochschule Berlin
  • Bachelor of Science | Management in der Gefahrenabwehr-Katastrophenmanagement | Akkon Hochschule Berlin

Das Studium im Überblick

Beginn

jeweils zum 01.10.

Dauer

8 Semester

Form

Teilzeit (Blockveranstaltungen)

Kosten

419,- EUR pro Monat

Abschluss

B.Sc. (210 Credit Points)

Bewerbung

online bis zum 15.09.
(Studienplatzvergabe fortlaufend)

Studienberatung

Linda Platzek

  +49 30 809 2332-21
  +49 173 5849613

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Henning G. Goersch*

+49 30 809 2332-23


* bis 30.09.2021; ab 01.10.2021: n.n.

#MIG - das Studium

Sie sind bereits im Einsatz, z.B. bei der Feuerwehr, im Rettungsdienst, als Soldat/-in oder Notfallmanager/-in und möchten sich für eine leitende Funktion in der gesamten Gefahrenabwehr qualifizieren? Als Notfall- und Katastrophenmanager/-in möchten Sie auf aktuelle und zukünftige Krisensituationen aktiv und präventiv einwirken? Sie wollen die strukturellen Entwicklungen im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz verantwortlich mitgestalten? Dann ist das interdisziplinäre Bachelorstudium Management in der Gefahrenabwehr B.Sc. genau das Richtige für Sie. Denn die Herausforderungen an einen zukunftsfähigen Bevölkerungsschutz, die in unserer alternden Gesellschaft und bedingt durch den Klimawandel, Pandemien und Umweltextreme entstehen, lassen sich nicht isoliert oder mit nur einem fachlichen Blickwinkel beherrschen. Vielmehr bedarf es breit aufgestellter, vernetzt denkender und transdisziplinär ausgebildeter Manager/-innen für Rettungsdienst, Gefahrenabwehr und Bevölkerungsschutz. Diese akademisch wie anwendungsorientiert umfassende Ausbildung ist Ziel unseres innovativen Bachelorstudiengangs.

Schwerpunkt Rettungsdienst- und Katastrophenmanagement

Für eine besonders fundierte Qualifikation und einen breit aufgestellten Einsatzbereich können die Schwerpunkte Rettungsdienst und Katastrophenmanagement auch kombiniert studiert werden. Dies ist allerdings denjenigen vorbehalten, die neben der Prüfung zum/zur Notfallsanitäter/-in auch weitere Tätigkeiten in Gefahrenabwehr und Bevölkerungsschutz vorweisen können.

Der Scherpunkt Rettungsdienstmanagement setzt bei den gravierenden gesellschaftlichen Veränderungen an, mit denen alle sozialen Systeme konfrontiert werden: Aus dem demographischen Wandel resultiert eine alternde Gesellschaft, die immer mehr Dienstleistungen der Notfallrettung in Anspruch nimmt. Der zunehmende Notarztmangel erschwert insebesondere die Versorgung ländlicher Gebiete. Um mit diesen Herausforderungen umgehen und strukturell wie funktional darauf einwirken zu können, benötigen Manager*innen im Rettungsdienst eine interdisziplinäre, evidenzbasierte Ausbildung und spezialisierte Kompetenzen. Diese erwerben Sie mit dem Studienschwerpunkt Rettungsdienstmanagement. Sie erwerben neben wissenschaftlichen Grundlagen und Kenntnissen im Gefahrenabwehrmanagement insbesondere Managementkompetenzen, die Sie auf die wesentlichen Aufgaben als Führungskraft im Rettungsdienst vorbereiten. 

Im Schwerpunkt Katastrophenmanagement werden darüber hinaus Phänomene berücksichtigt, die für den gesamten Bevölkerungsschutz und die Gefahrenabwehr von größter Bedeutung sind. Dazu zählen neben dem Klimawandel und den Gefahren durch Kritische Infrastrukturen auch der internationale Terrorismus. Deutschland existiert dabei nicht isoliert in der Welt und muss auch immer im internationalen Kontext verstanden werden. So entsteht ein Bedarf an Katastrophenmanagern und Katastrophenmanagerinnen, die in der Lage sind, ihre praktischen Erfahrungen mit den wissenschaftlichen Methoden und Erkenntnissen ganzheitlich zu verknüpfen und entsprechend anzuwenden. Die entsprechenden Kompetenzen werden im Studiengang "Management in der Gefahrenabwehr" mit dem Schwerpunkt Katastrophenmanagement erworben.

Der Studienschwerpunkt Rettungs- und Katastrophenmanagement richtet sich insbesondere an Personen, die besonders breit aufgestellt sein wollen. Durch diesen doppelten Schwerpunkt vereinen Sie als Notfallsanitäter/-in die Kompetenzen für eine leitenden Managementfunktion mit den Kompetenzen in der Gefahrenabwehr, dem Bevölkerungsschutz, der Sicherheit sowie im Versicherungs- und Gesundheitswesen.

Ihre vorhandenen beruflichen Kompetenzen können auf speziell zu absolvierenden Module angerechnet werden.

Karriere

Durch Ihren international anerkannten Abschluss des Bachelor of Science Management in der Gefahrenabwehr sind Sie qualifiziert, Führungspositionen in den Organisationen und Behörden der Gefahrenabwehr. Dazu gehören beispielsweise:

  • Leitung im Rettungsdienst
  • Wachenleitung
  • Referent/-in Rettungsdienst in Organisationen
  • Referent/-in Rettungsdienst und/oder Katastrophenschutz in Behörden
  • Referent/-in Bevölkerungsschutz in Organisationen
  • Gehobener Dienst in Berufsfeuerwehren
  • Katastrophenmanagement in Unternehmen
  • Business Continuity Management
  • Ausbilder/-in / Fachlehrer/-in

Ihre fachspezifischen wissenschaftlichen Kompetenzen eröffnen Ihnen zudem weitere Berufswege bei Organisationen im Katastrophenschutz, bei Krankenversicherungen, Unternehmen oder in Forschungseinrichtungen. Außerdem ermöglicht Ihnen der B.Sc. die Aufnahme eines Masterstudiengangs.

Studienmodule

  • Notfall- und Katastrophenpsychologie
  • Notfall- und Katastrophensoziologie
  • Risiko- und Krisenkommunikation
  • Führung und Stabsarbeit
  • Crowd Management
  • Bedarfsplanung in der Gefahrenabwehr
  • Personalmanagement
  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Recht in der Gefahrenabwehr

Vertiefung Rettungsdienst- und Katastrophenmanagement (Auswahl)

  • Medizinisches Notfallmanagement
  • Handlungskompetenzen in der Notfallmedizin
  • Mitwirken bei Diagnostik und Heilkunde
  • Kommunikation, Arbeiten in Gruppen und Berufspolitik
  • Handlungskompetenzen und Einsatzmanagement im Bevölkerungsschutz
  • Handlungskompetenzen und Einsatzmanagement im nationalen und internationalen Sicherheitssystem
  • Grundlagen des Managements von Schäden und Schadenslage
  • Vorbeugendes, vorsorgendes und reaktives Katastrophenmanagement

Zulassungsvoraussetzungen

Das Studium an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften ist NC-frei.

Um die Zugangsberechtigung für den Studiengang Management in der Gefahrenabweht B.Sc. (Schwerpunkt Rettungsdienst- und Katastrophenmanagement) zu erhalten, gibt es verschiedene Wege:

(1) Fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung*:

  • Sie haben eine Berufsausbildung zum/-r Rettungsassistent/-in oder Notfallsanitäter/-in abgeschlossen
  • und verfügen über eine mindestens dreijährige Berufstätigkeit in dem erlernten Beruf
  • und sind aktuell (hauptberuflich oder ehrenamtlich) im Rettungsdienst, Katastrophenschutz oder verwandten Bereichen tätig.

* Es ist möglich die Hochschulzugangsberechtigung für die Akkon Hochschule über eine gesonderte Prüfung zu erwerben, wenn Ihre berufliche Qualifizierung nicht ausreicht. (Erweiterung der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung.) Bitte sprechen Sie uns hierzu an!

(2) Hochschulzugangsberechtigung plus Berufpraxis:

  • Sie haben ein Abitur oder Fachabitur abgelegt
  • und haben eine Berufsausbildung zum/-r Rettungsassistent/-in oder Notfallsanitäter/-in abgeschlossen
  • und sind aktuell (hauptberuflich oder ehrenamtlich) im Rettungsdienst, Katastrophenschutz oder verwandten Bereichen tätig.

Flexible Mischung: (Digitale) Präsenzlehre und Selbststudium

Die Lehre an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften findet in kleinen Gruppen und statt und immer live – egal ob Sie vor Ort in Berlin oder digital teilnehmen. Denn der persönliche Austausch zwischen Lehrenden und Lernenden und die lebendige Diskussion zwischen Studierenden mit ihren unterschiedlichen fachlichen und persönlichen Hintergründen sind für uns wichtige Bausteine einer praxisnahen akademischen Ausbildung für Berufe im Gesundheits-, Sozial und Non-Profit-Bereich.

In unseren Lehrveranstaltungen erleben Sie moderne und kollaborative Lernformate. Neben Vorlesungen, Vorträgen und Diskussionen vermitteln wir Ihnen die Lehrinhalte in Form von Gruppenarbeiten, interaktiver Aufgaben sowie in Projektarbeiten. Bei Exkursionen und Gastvorträgen vermitteln Ihnen Expert/-innen anwendungsorientiertes Wissen. In Ihrem Selbststudium begleiten Sie die Lehrenden mit Tipps zur Vertiefung und Reflexion sowie individuellem Mentoring und versorgen Sie mit umfangreichen Literaturhinweisen.

Im Modulhandbuch erfahren Sie, mit welchen Prüfungsformen die Studienmodule abgeschlossen werden. Möglich sind:

  • Klausuren / OBTHE
  • Wissenschaftliche Hausarbeiten
  • Projektarbeiten
  • Referate / Präsentationen
  • Mündliche Prüfungen
  • Semesterbegleitende Portfolios
  • Kreative Prüfungsformen (Fachartikel, Inszenierungen etc.).

Studienberatung vereinbaren

Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich im persönlichen Gespräch. Hinterlassen Sie uns Ihre Wunschuhrzeit und unsere Studienberatung ruft Sie schnellstmöglich zurück.

Bitte addieren Sie 5 und 7.
Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.