Studienfinanzierung

Finanzierung Ihres Studiums

Ein Studium ist eine Investition in Ihre Zukunft. Im Unterschied zu einer Ausbildung erhalten Sie keine Ausbildungsvergütung. Dennoch ist ein Studium an der Akkon-Hochschule finanzierbar.
Daher lohnt es sich, kreative Lösungen für die Finanzierung der Ausbildung zu finden.
Neben den bekannten Begabtenförderungswerken gibt es noch mehr als 2300 weitere Stiftungen, die häufig sehr gezielt Stipendien vergeben.

In den folgenden Abschnitten wollen wir Ihnen Anregungen geben, wie sich die Studiengebühren ganz oder teilweise finanzieren lassen. Ausgangspunkt ist in jedem Fall Ihre persönliche Situation.

Förderangebote

Umgekehrter Generationenvertrag der Chancen eG

Mit dem Umgekehrten Generationenvertrag können sich die Studierenden zunächst voll und ganz auf ihr Studium konzentrieren, während die Chancen eG die Gebühren übernimmt. Im Gegenzug verpflichten sie sich, auch späteren Generationen diese Möglichkeit zu geben: Wenn sie berufstätig sind und mehr als ein Mindesteinkommen verdienen, zahlen sie einen prozentualen Anteil des Einkommens zur Finanzierung weiterer Studienplätze zurück.  Durch die Einkommensabhängigkeit passt sich die Rückzahlung jederzeit den individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten an. Anders als bei einem Kredit entsteht kein Risiko durch eine fixe Schuldenlast und starre Tilgungsverpflichtungen. Das Modell ermöglicht die Freiheit, das berufliche Leben unabhängig und selbstbestimmt zu gestalten.

Alle Details auf der Webseite der Chancen e.G.

Eine Bewerbung für den Umgekehrten Generationenvertrag ist möglich, sobald Sie eine Studienplatzzusage erhalten haben. Dazu füllen Sie bitte dieses Bewerbungsformular der Chancen eG aus.

Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

Auf ein teilweise rückzahlbares Stipendium nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) haben Sie gute Chancen, wenn Sie noch keine abgeschlossene Berufsausbildung haben. Die Vergaberichtlinien sind umfangreich. Daher empfehlen wir für die weitere Information zu den Förderungsbestimmungen den direkten Kontakt mit dem Amt für Ausbildungsförderung der Stadt-/Kreisverwaltung an Ihrem Wohnort bzw. am Wohnort Ihrer Eltern. Weitere Details finden Sie unter www.bafoeg.bmbf.de. Auf www.bafoeg-aktuell.de finden Sie einen BAföG-Rechner zum Prüfen Ihres Anspruchs.

„Meister-BAföG“

Diese Förderung ist geregelt im Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) und kann zwar nicht für Bachelor-Studiengänge, aber für ausgewählte Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen beantragt werden. Details hierzu finden Sie unter www.meister-bafoeg.info bzw. unter der kostenlosen Info-Hotline 0800-6223634.

Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung gGmbH

Das Aufstiegsstipendium unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und Praxiserfahrung bei der Durchführung eines ersten akademischen Hochschulstudiums.
Das Stipendium ist ein Programm der Begabtenförderung und unterstützt Menschen, die in Ausbildung und Beruf ihr besonderes Talent und Engagement bewiesen haben. Die SBB - Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung führt im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten durch und begleitet sie während ihres Studiums. Jährlich können rund 1.000 Stipendien vergeben werden.

Sollten Sie z.B. in einem Gesundheitsfachberuf wie Rettungsassistent oder Altenpfleger eine Durchschnittsnote von mindestens 1,9 erzielt haben, prüfen Sie Ihre Chancen auf ein Stipendium der Stiftung Begabtenförderungswerk (info@begabtenfoerderung.de bzw.  www.sbb-stipendien.de).

Förderprogramme der politischen Parteien

Alle im Bundestag vertretenen politischen Parteien haben Stipendienprogramme. Die Aussichten, auf diesem Weg Ihr Studium oder Ihre Weiterbildung zu finanzieren, sind begrenzt. Bitte informieren Sie sich auf den entsprechenden Websites. Zu den Bekanntesten gehören:

Konrad-Adenauer-Stiftung

Friedrich-Ebert Stiftung

Heinrich-Böll-Stiftung

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Hanns-Seidel-Stiftung

Förderprogramm des Deutschen Gewerkschaftsbundes

Hans-Böckler-Stiftung

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

Bildungskredit

Falls Sie bereits einen berufsqualifizierenden Abschluss haben oder aus anderen Gründen nach BAföG nicht gefördert werden können, prüfen Sie Bildungskredite öffentlicher oder privater Geldinstitute (siehe www.bildungskredit.de). Unter www.kfw.de finden Sie Informationen über zinsgünstige, teilweise geförderte Darlehen der KfW-Bank unter dem Stichwort Inlandsförderung / Studenten.

Diverse private Banken oder Unternehmen bieten für Ihre Ausbildung an einer staatlich anerkannten Hochschule wie der Akkon-Hochschule Darlehen an. Sprechen Sie zunächst mit Ihrer Hausbank, idealerweise nachdem Sie sich über Bildungsdarlehen auf den Websites anderer Anbieter wie z.B. der Deutschen Bank oder der DKB Deutsche Kreditbank AG informiert haben. Für eine Liste der Anbieter und Vergleichsangebote siehe www.studienkredit.de oder CHE Studienkredit Test 2018

Ihr Arbeitgeber

Fragen Sie Ihren jetzigen (oder zukünftigen?!) Arbeitgeber, ob er sich an Ihren Aus- und Weiterbildungskosten beteiligt. Es wäre legitim, wenn er sich bei Zusage von finanziellen Leistungen über entsprechende arbeitsvertragliche Klauseln zur anteiligen Rückzahlung bei vorzeitiger Kündigung absichert.

Bundesagentur für Arbeit

Vielleicht können Sie sich von der Bundesagentur für Arbeit bei Ihrem Bildungsvorhaben unterstützen lassen. Ein Stichwort wäre die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) der Bundesagentur. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Ausbildungsberater oder Betreuer und informieren sich unter www.arbeitsagentur.de.

Bundeswehr

Sollten Sie nach Ihrer Dienstzeit bei der Bundeswehr eine Tätigkeit in einem zivilen Beruf aufnehmen, lassen Sie sich vom Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr beraten. Möglicherweise können Sie noch während Ihres Wehrdienstes an Bildungsmaßnahmen teilnehmen.

Finanzamt

Sollten Sie steuerpflichtige Einkünfte erzielen oder in der Vergangenheit erzielt haben, prüfen Sie bitte, ob Sie das Finanzamt an Ihren Weiter- und Fortbildungskosten beteiligen können. Sprechen Sie am besten direkt mit Ihrem Sachbearbeiter bzw. Ihrem Steuerberater, was Sie in Ihrer individuellen Situation als Sonderausgaben bzw. als Werbungskosten geltend machen dürfen. Dabei vergessen Sie neben den Gebühren der Akkon-Hochschule z.B. die Aufwendungen für Fachbücher, Büromaterial und Unterbringungs- oder Fahrtkosten nicht.

Förderung der Weiterbildung durch die Bundesländer

Berlin
Arbeitnehmer, die sich weiterbilden, können Unterstützung beantragen. Welche Förderungen es gibt und wo man sie bekommt erfahren Sie hier: Berlin.de

Sachsen-Anhalt:
Gefördert werden Arbeitnehmer, die sich beruflich individuell weiterbilden möchten. Mehr Informationen finden Sie hier: Weiterbildung

Stipendiendatenbanken

Hier sind einige der wesentlichen Stipendien aufgeführt. Eine umfangreiche Liste finden Sie unter der Stipendiendatenbank des Bundesministeriums für Bildung und Forschung www.stipendienlotse.de.

My Stipendium

Mit www.myStipendium.de können Studierende und Promovierende kostenlos passende Stipendien finden. Die Stipendiendatenbank ist die größte Deutschlands und hat über 2.300 Fördermöglichkeiten mit einem Gesamtwert von 610 Mio. €/Jahr. myStipendium beweist: Stipendien gibt es nicht nur für Hochbegabte, Bedürftige oder Engagierte. Jeder kann ein Stipendium finden! Deshalb zeigt myStipendium.de jedem Nutzer vollautomatisch alle Stipendien an, die genau auf den eigenen Lebenslauf passen.

Stipendium Plus

Stipendium Plus bedeutet: Mehr als nur ein Stipendium. Und auch mehr als eine Stipendienmöglichkeit. 13 Begabtenförderungswerke haben sich unter dem Dach des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zusammengeschlossen, um Studierende und junge Forschende mit besonderen Talenten zu unterstützen. stipendiumplus

e-fellows

Das Online-Stipendium und Karrierenetzwerk. www.e-fellows.net/

Jubiläums-Stipendium

Mit dem Jubiläums-Stipendium lobt die Akkon-Hochschule anlässlich ihres zehnten Jahrestages zum Wintersemester 2019/20 zehn Stipendien für Studierende im ersten Semester aus.
Gefördert werden Studierende, die sich bis zum 15. September 2019 für einen Studiengang einschreiben.

Downloads:
Merkblatt Jubiläums-Stipendium
Antrag Jubiläums-Stipendium

Deutschlandstipendium

Zum Wintersemester 01.10.2019 werden zwei Deutschlandstipendien ausgeschrieben.

Bewerbungsfrist ist der 15. September 2019.

Die Stipendien werden vom 01.10.2019 für die Dauer des Studiums (Regelstudienzeit) bewilligt, zunächst für ein Jahr. Nach erfolgreicher Prüfung der Bewilligungskriterien werden die Stipendien dann verlängert.
Nicht form- und fristgerecht eingereichte Bewerbungen für dieses Stipendium werden vom Auswahlverfahren ausgeschlossen.

Folgende Unterlagen sind einzureichen:

  • Antragsformular
  • ein Motivationsschreiben im Umfang von maximal zwei Seiten,
  • ein tabellarischer Lebenslauf,
  • sofern vorhanden: Nachweise über bisher erbrachte Leistungen im beruflichen, schulischen oder hochschulischen Bereich,
  • sofern vorhanden: Nachweise über ehrenamtliches gesellschaftliches Engagement,
  • sofern vorhanden: Nachweis über besondere Lebensumstände.

Falls die Bewerbungsunterlagen nicht in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sind, ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher Sprache erforderlich.
Aus den form- und fristgerecht eingereichten Bewerbungen bildet die Auswahlkommission anhand der Auswahlkriterien gemäß § 6 Stipendien-Satzung sowie ggf. der Richtlinie zur Vergabe der Deutschlandstipendien eine Rangfolge aller Bewerbungen.

Weitere Informationen ergeben sich aus der Stipendien-Satzung und der Richtlinie zur Vergabe der Deutschlandstipendien.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung für das Deutschland Stipendium per Mail oder per Post ein:

Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften
Colditzstraße 34-36
12099 Berlin

beratung@akkonhochschule.de
www.akkon-hochschule.de

Tel.: 030 / 80 92 332 - 0
Fax: 030 / 80 92 332 - 30

Download: Antragsformular Deutschlandstipendium

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.