Internationale Not- und Katastrophenhilfe B.A.

Liebe Studieninteressierte,

steigende Armut, Klimawandel, Katastrophen, Krisen und militärische Konflikte werden im 21. Jahrhundert immer komplexer und halten länger an. Betroffenen muss schnell und effektiv Hilfe geleistet werden, doch der „humanitäre Raum“ für Hilfsaktionen wird zunehmend beschnitten. Helfer/innen müssen sich in globalen und lokalen Situationen zurechtfinden, Hilfe leisten und auf akute Situationen reagieren. Der Studiengang richtet sich an alle, die in der humanitären Hilfe und Entwicklungsarbeit tätig werden möchten oder bereits tätig sind.Die Welt braucht Sie – grundlegend und umfassend ausgebildet!


Ihr Studiengangleiter

Prof. Dr. med. Dr. PH Timo Ulrichs


Allgemeine Informationen

Beginn: jeweils zum 1. Oktober
Ort: Hauptstadt Berlin
Form: Vollzeit, Präsenzen in Blöcken
Dauer: 6 Semester oder 3 Jahre Regelstudienzeit
Voraussetzung: auch ohne Abitur
Gebühr: € 399,-/Monat (Stand 02/2018) Hier finden Sie Informationen über Finanzierungsmöglichkeiten
Bewerbung: online
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.), 180 Credit Points

Inhalte des Studiengangs

Internationale Not- und Katastrophenhilfe ist ein interdisziplinär aufgestellter Studiengang. „Good-Practice“ ist das Schlagwort in der Ausbildung derartiger „Praktiker/innen“.
Medizinische, technische und administrative Herausforderungen müssen von einem relativ geringen Personalstamm bewältigt werden. Die humanitäre Hilfe verlangt deshalb und aufgrund begrenzter finanzieller Kapazitäten nach „Alleskönner/innen“.

Im Studiengang werden Kenntnisse in der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit vermittelt. Aufbauend auf dem theoretischen Wissen erfolgt eine praxisorientierte Qualifizierung in den relevanten Sozial- und Politikwissenschaften sowie den Bereichen Medizin, Logistik und Administration. Im Fachpraktikum treten Sie praxisnah mit möglichen Arbeitgebern in Kontakt.

In dem Bachelor-Studiengang lernen Sie, die Standards der humanitären Hilfe anzuwenden und anzuleiten. Sie können sich im internationalen sowie interkulturellen Umfeld bewegen und verständigen, darüber hinaus vorhandene Gefahren analysieren und bewerten sowie die Bevölkerung vor Bedrohungen schützen. Auch lernen Sie, unter Führung anderer Organisationen, insbesondere unter UN- oder EU-Führung, zielführend und konstruktiv zu arbeiten.

Ihre Berufs- und Karrierechancen

Mit dem Bachelor-Studiengang erhalten Sie den akademischen, international anerkannten Abschluss Bachelor of Arts und haben die Zugangsberechtigung zu einem Masterstudium.
Ihre Berufschancen sind u. a. :

  • Projektkoordination in Nichtregierungsorganisationen
  • Studien oder Forschung im Ausland
  • Medizinische Koordination
  • Sicherheitsberatung
  • Logistik
  • Organisations- und Unternehmensberatung

Zugangsvoraussetzungen

Sie leiten sich aus dem Hochschulgesetz des Landes Berlin (BerlHG) ab:

  • Allgemeine Hochschulreife/ die Fachhochschulreife oder
  • Ohne Abitur: eine fachgebundene Studienberechtigung gemäß §11 des BerlHG mit einer mind. 2-jährigen Ausbildung und 3-jährigen Vollzeit-Berufserfahrung im für das Studium relevanten Berufsfeld
  • großes Interesse am Fach (nachzuweisen in einem Motivationsschreiben)

Berufsbegleitend studieren

Durch eine Balance von Familie, Studium und Ihrem Beruf können Sie Ihren Lebensstandard und Ihr Lebensumfeld größtmöglich aufrechterhalten. Sie brauchen Ihren Beruf nicht aufzugeben, sondern profitieren davon, in dem Sie Ihre Kenntnisse und Erfahrungen aus Ihrer beruflichen Praxis ins Studium einbringen können. Das heißt für Sie:

  • persönliche Organisation der Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium
  • ganz neue Perspektiven für berufliche Praxis und Entwicklung
  • theoretische Ansätze und Modelle werden leichter verstanden
  • große Motivation, hohe Verbindlichkeit und Leistungsbereitschaft in den Gruppen
  • oft unterstützt vom Arbeitgeber
  • studieren mit dem Anspruch an eine moderne Gesellschaft des lebenslangen Lernens

Studiengebühr und Dauer

Die Akkon-Hochschule für Humanwissenschaft in Berlin ist eine staatlich anerkannte private Hochschule für die Studiengänge werden Gebühren erhoben. Die Studiengebühr und Dauer hängt von Ihrer Grundqualifikation ab.

Studiengebühr

  • 399,00 Euro/Monat 

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Finanzierung, z.B. Bafög, KfW Studienkredit (eltern- und studienfach-unabhängig ohne Sicherheiten), Begabtenförderung, DKB-Bank Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium. Mehr zu den Möglichkeiten der Finanzierung finden Sie hier.

Dauer

An der Akkon-Hochschule startet das Studienjahr für diesen Studiengang für die Erstsemester jeweils zum Wintersemester.

  • 6 Semester, Präsenzzeiten 1/3 und 2/3 Selbststudium

Studienmodule

Es werden insgesamt 180 Credit Points (CP) gemäß ECTS* vergeben. Ein CP entspricht einem workload von 30 Stunden. Der Studiengang ist in zwei Studienphasen und in 25 Module gegliedert.

Studienphase I u.a. in:

  • Entwicklungspolitik und -zusammenarbeit
  • Grundlagen Internationales Recht
  • Notfall- und Katastrophenpsychologie
  • Grundlagen Notfallmedizin
  • Interkulturelles Verständnis
  • Safety and Security

Studienphase II u.a. in:

  • Grundlagen Betriebswirtschaftslehre
  • Gesundheitssystemanalyse
  • Internationale Medizin (I und II)
  • Kommunikation/Medien
  • Projektmanagement und Fundraising
  • Fachpraktikum
  • Bachelorarbeit

Den Kontakt zu den Lehrenden halten Sie neben den Präsenzphasen durch modernste Technik u. a. über das Virtuelle Klassenzimmer.

* European Credit Transfer System

Was wir Ihnen bieten

Die Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften ist eine moderne staatlich anerkannte private Hochschule mit Sitz in Berlin. Wir bieten wissenschafts- und zukunftsorientierte Qualifikation und begleiten mit unseren Studiengängen gesellschaftliche Entwicklungen. Ihr Erfolg bei uns wird gefördert durch:

  • Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium
  • Freiheit durch ein berufsbegleitendes Studium
  • kleine Seminargruppen
  • pädagogische Kompetenz
  • persönliche Betreuung
  • ein großes Partnernetzwerk
  • einen nationalen und internationalen Austausch
  • gesundheitsfördernde Angebote
  • praxisnahe Forschung
  • fachliche, wissenschaftliche Entwicklung
  • Offenheit und Diskursfähigkeit

Kooperationspartner

Mit unseren Kooperations­partnern arbeiten wir eng zusammen. Hier vereinen sich Theorie und Praxis und runden somit die Ausbildung qualitativ ab. Die Akkon-Hochschule hat eine Kooperations­vereinbarung mit der Akademie für Krisen­management, Notfall­­planung und Zivilschutz (AKNZ) in Bad Neuenahr-Ahrweiler getroffen über die Zusammen­arbeit bei der Durch­führung des Studien­modules Safety and Security. Der Praxisanteil des Moduls wird von den Experten der AKNZ übernommen und auf dem Polizeiübungs­gelände in Spandau durchgeführt werden. Darüber hinaus bietet die AKNZ an, dass Studierende des Studienganges INK gebührenfrei an Lehrgängen der AKNZ in Ahrweiler teilnehmen können. Zudem konnte eine weitere Kooperation mit der Führungs­akademie der Bundeswehr in Hamburg vereinbart werden. Interessierte Studierende des Studien­ganges INK können kostenlos an den studien­relevanten Lehrgängen der FüAk teilnehmen.

Unsere Kooperationspartner sind:

  • Akademie für Globale Gesundheit und Entwicklung (AGGE)
  • Missionsärztliches Institut Würzburg
  • Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) in Bad Neuenahr-Ahrweiler
  • Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg
  • Koch-Metschnikow-Forum, Berlin

Downloads

Beratung

Gern beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu Studieninhalten und Zulassungsvoraussetzungen. Wir freuen uns über Ihre Nachricht unter:

beratung@akkon-hochschule.de
oder
Telefon: 030 809 2332 29

Bewerbung

Sie können sich jederzeit bewerben. Alle wichtigen Informationen zum Bewerbungsprozess finden Sie hier.

Bitte beachten: Zusätzlich zu den allgemeinen Bewerbungsunterlagen ist für diesen Studiengang ein Motivationsschreiben erforderlich.